So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 38341
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Tag, meine Frau hat sich von mir mit den zwei Kindern

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, meine Frau hat sich von mir mit den zwei Kindern 11 und 13 getrennt, verlangt jetzt unterhalt für die Kids, wir haben aber Hypotheken am laufen die ich gerade so alleine bedienen, meine Frau hat da mit unterschrieben, jetzt kann ich den Unterhalt von 541 Euro nicht noch zusätzlich aufbringen ich würde ja gern zahlen aber ich kann nicht was habe ich für Möglichkeiten ?
Fachassistent(in): Gibt es gemeinsame Kinder oder Eigentum?
Fragesteller(in): ja
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): im moment nicht

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie fragen:

Wer bewohnt denn aktuell das Haus?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
ich selbst

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank.

In diesem Falle können Sie zwar die Darlehen die Sie für das Haus zahlen müssen von Ihrem Einkommen grundsätzlich abziehen. Sie müssen sich allerdings den sogenannten Wohnvorteil zurechnen lassen. Wohnvorteil ist die Summe die Sie bei einer Vermietung des Hauses erzielen könnten.

Unterhaltsrechtlich heben sich daher die Darlehensverbindlichkeiten und der Wohnvorteil auf. Als Mindestunterhalt werden Sie an die Kinder 341,50 EUR und 418,50 EUR zahlen müssen. Dies auch dann wenn Sie eine hohe monatliche Belastung haben. Um diesen Mindesunterhalt zu sichern verlangt die Rechtsprechung sogar dass Sie das Haus verkaufen oder sogar ein Insolvenzverfahren einleiten.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.