So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 38427
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren Ich habe bei der Firma Deko

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und HerrenIch habe bei der Firma Deko Dainat, Tackweg 11a im Gewerbegebiet Tempelshof in 47918 Tönisvorst, ein Möbelstück bestellt und den BEtrag an diesem Tag an Dainat Deko überwiesen.Leider wurde das Möbelstück nicht geliefert. Ich habe dem Inhaber, Herr Dani Flocks, Ende Oktober 2021 in einem eingeschriebenen Brief gesendet, wo ich Ihn aufgefordert habe, dass er mir bis Ende Oktober beweisen müsse, dass das Möbel unterwegs ist. Falls er dies nicht kann, er mir den von mir überwiesenen Betrag, bis zum 03.11.2021, zurückzahlen muss.Leider war der Betrag am 04.11.2021 noch nicht auf meinem Konto eingegangen. Ich kontaktierte Herr Flocks wiederum und er versicherte mir, dass er mir den Betrag schnellstmöglich überweisen wird.Nun möchte ich Sie anfragen, da ich in der Schweiz wohnhaft bin, welche rechtlichen Möglichkeiten ich habe, dass ich zu meinem Geld komme.Für Ihre Antwort danke ***** ***** bereits im voraus.Freundliche Grüsse
Tommy Kessler
Fachassistent(in): Welche Schritte wurden bisher unternommen?
Fragesteller(in): Diverse Telefonate inkl. Eingeschriebener Brief mit der Aufforderung zur Lieferung des Möbelstücks, resp. zur Rückzahlung des Betrages.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): beim meinem letzten schriftlichen Verkehr mit der Firma Dainat Deko vom 11.011.2021, hat mir Herr Flocks versichert, dass Betrag bis allerspätestens Montag, den 15.11.2021, auf meinem Konto ist. Jodoch war auch dies eine leer Versprechung.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Sie können natürlich einen Anwalt vor Ort (Tönisvorst) beauftragen Ihre Ansprüche gegen den Verkäufer durchzusetzen.

Alternativ dazu können Sie selbst auch einen gerichtlichen Mahnbescheid beantragen. Das Mahnverfahren ist ein vereinfachtes Gerichtliches Verfahren mit dessen Hilfe Sie einen vollstreckbaren Titel (Vollstreckungsbescheid) erhalten.

Das Mahnverfahren können Sie über die Website https://www.online-mahnantrag.de/?info=nein&home=https://www.mahngerichte.de selbst einleiten.

Die Seite hat zwar ein etwas antiquiertes Erscheinungsbild, die Hilfestellungen sind aber sehr ordentlich. Den ausgefüllten und unterschriebenen Mahnbescheid senden Sie dann an das Mahngericht. Nach 2 Wochen können Sie dann einen Vollstreckungsbescheid beantragen. Ist der Vollstreckungsbescheid nach 2 Wochen rechtskräftig, so können Sie einen Gerichtsvollzieher mit der Vollstreckung Ihrer finanziellen Ansprüche beauftragen.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.