So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 41188
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Guten Abend, ist die Vorlage eines gefälschtem Impfausweises

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Abend, ist die Vorlage eines gefälschtem Impfausweises bei der Apotheke zur Erstellung eines QR-Codes strafbar?
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): BW
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Nein...

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Die Vorlage eines gefälschtem Impfausweises bei der Apotheke zur Erstellung eines QR-Codes kann in der Tat strafrechtliche Verfolgung nach sich ziehen.

Es liegt ein Gebrauchmachen einer gefälschten Urkunde im Sinne des § 267 StGB vor.

Das benannte Verhalten kann daher als Urkundenfälschung verfolgt werden.

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Auch nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oft nachfragen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

ra-huettemann und 5 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Es gibt ein Gerichtsurteil vom Landgericht Osnabrück zu diesem Thema das eine Klage abgewiesen hatte wegen einer sogenannten Strafbarkeitslücke...ist dies relevant?

Nein, denn nach neuerer Rechtslage (Beschluss der Generalstaatsanwaltschaften) wird dies nunmehr strafrechtlich verfolgt:

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/hannover_weser-leinegebiet/Generalstaatsanwaelte-Impfpass-Faelschung-ist-strafbar,impfpass168.html