So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 19991
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RATraub ist jetzt online.

Guten Tag. Ich hätte eine Frage zu einem Problem mit einem

Kundenfrage

Guten Tag. Ich hätte eine Frage zu einem Problem mit einem Stromanbeiter.
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Baden Württemberg
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Was muss er denn wissen? Es geh darum, dass die IMMERGRÜN nie eine Info gesendet hat, dass ein Stromzählerstand durchgegeben werden muss, der Stromnetzbetreiber hier abgelesen hat.. daraufhin bei einem Zählerwechsel eine Nachzahlung in Höhe von 840 Euro zustande kam. daraufhin hat man sich nach langem hin und her auf eine Ratenzahlung geeinigt. Wir habe gedacht, das wird wie bisher abgebucht.. wurde es nicht. Es kamen Zahlungserinnerungen, Mahnungen.. wir haben immer Kontakt gesucht und dann eine Ratenzahlung per Überweisung eingerichtet. Dauerauftrag. Nach einer satten Strompreiserhöhung von 2000 Euro in einem Jahr haben wir gewechselt. Sind seit gestern bei einem anderen Anbieter Heute kommt die Mahnung per Inkasso ich soll nun 100 Euro mehr zahlen für das Inkasso.. ist das rechtens??
Gepostet: vor 24 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RATraub hat geantwortet vor 24 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über JustAnswer.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.
Prinzipiell bestehen in der Tat bedenken bzgl. der Forderungsbegründung und der Handlung des Energieversorgers.

Für die Hauptforderung lässt sich jedoch im Kern darauf verweisen, dass ein tatsächlicher Verbrauch gegeben war (wenn dies nachgewiesen werden kann) und somit diese Zahlung geschuldet werden dürfte.

Bzgl. Kosten, Zinsen etc. müssen Sie überlegen, ob Sie hier einen Rechtsstreit führen wollen.

Zu den Kosten des Inkassounternehmens ist zu sagen, dass mit Beauftragung eines Inkassounternehmens quasi eine Rechtsanwaltsgebühr abgerechnet werden kann und diese beläuft sich nach RVG auf ca. EUR 100 inkl. MwSt.

Daher sind auch diese Kosten der Höhe nach wohl berechtigt.

Ob dem Grunde nach die Beauftragung eines Inkassounternehmens notwendig war, hängt davon ab, ob Sie bzgl. Zahlungen in Verzug waren.
Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Vielleicht über den Verbraucherschutz?
Experte:  RATraub hat geantwortet vor 24 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

sie können auch über den Verbraucherschutz gehen.

Dies steht Ihnen frei.

Wie gesagt dürfte jedoch ein wesentlicher Teil der Forderung berechtigt sein.

Konnte ich Ihre Fragen beantworten?

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Experte:  RATraub hat geantwortet vor 22 Tagen.

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),
ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.
Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.
Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.
Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-