So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 41116
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Guten Abend, hätte nochmals einige Fragen zum Thema Erbe: -

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Abend,
hätte nochmals einige Fragen zum Thema Erbe :
- wenn ein gemeinsames Konto besteht fließt das doch zu 100% in das Erbe mit ein. Oder wird da nur 50 % des Verstorbenen eingerechnet?
- Der Verstorbene erhält nach dem Tod 2 Gehaltszahlungen sowie Sterbegeld vom Sozialverband. Gehört dies zum Erbe ?
- Thema Tatortreinigung nach Suzid in der eigenen Wohnung: müssen das die Erben mitbezahlen oder gehört das in den Bereich Hausrat ?Leider sind das unangenehme Fragen aber die kommen im Moment als Thema hoch in der Familie.
Danke ***** *****önen Abend

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Besteht ein gemeinsames Konto - etwa des Erblassers mit seinem Ehepartner -, so fällt in der Tat nur die auf den Erblasser entfallende Hälfte des Kontos in den Nachlass, denn die andere Hälfte gehört ausschließlich dem länger lebenden Ehepartner.

Ja, die Gehaltszahlungen fallen in den Nachlass, denn diese rechnen zum Vermögen des Erblassers.

Das Sterbegeld hingegen fällt nicht in den Nachlass, sondern der Ehepartner kann dies beanspruchen, denn der Zweck des Sterbegeldes ist die Finanzierung einer würdigen Bestattung.

Die Beseitigung der Verunreinigung fallen dem Nachlass zur Last. Es handelt sich um typische Nachlassverbindlichkeiten.

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Auch nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oft nachfragen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

ra-huettemann und 4 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Hallo Just Answer Team,
Frage zum Thema Erbe :
Der Erbschein wurde im Juli 2019 ausgestellt . Bisher ist es zu keinem Notartermin gekommen. Meine Schwägerin ist Haupterbe mit 75% . Sie zögert es mittlerweile bewußt in die Länge da ich die Wohnung aus der Erbmasse ihr abkaufen möchte . Sie will eine neue Eigentumswohnung beziehen . Denke mal sie will den Erlös gleich wieder einsetzen .... der Wert der Wohnung ist bereits per Gutachter ermittelt.
Frage: gibt es Fristen die eingehalten werden müssen ?Wie kann ich die Sache beschleunigen? Alle Fakten liegen auf dem Tisch. Der Notar sagt mir er wartet ab bis ein Termin gemacht wird.
Danke ***** *****