So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 40985
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Sehr geehrte Herr Hüttemann, vielen für Ihre schnelle

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Herr Hüttemann,
vielen Dank für Ihre schnelle Antwort.
Wie ich schon Ihnen geschildet habe, habe ich den Kaufvertrag und die Teilfinanzierung/Kreditvertrag im Geschäft abgeschlossen. Die Möbel/Teilweise beschädigt wurden vor zwei Tagen geliefert. Der Widerruf habe ich noch am gleichen Tag per E-Mail geschickt. Von der Sachbearbeiterin erfahren habe, dass ein Widerrufsrecht gibt es bei dem Geschäft nicht, dieses gilt nur bei sogenannte Fernabsatzverträge wir z. B. Verträge die am
Telefon, an der Haustüre oder Kaffeefahrten abgeschlossen werden oder Internetkäufen.
Ich habe aber gehört, dass ich ein Widerrufrecht ausdrücklich von dem Kaufvertrag habe, wenn der Kauf mit einem Kreditvertrag verbunden ist. Ich wollte mich nur vergewissern, ob das wirklich stimmt ? und ob ich mich auf die §§ beziehen kann ?Mit freundlichen Grüßen
Ratsuchende

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Lassen Sie sich bitte nicht verunsichern!

Die Ihnen erteilte Auskunft der Verkäuferin ist nur halb richtig: Es gibt in der Tat ein gesetzliches Widerrufsrecht gemäß §§ 312 g, 355 BGB bei Haustürgeschäften und bei dem Abschluss so genannter Fernabsatzverträge (=Vertragsschluss erfolgt online oder telefonisch).

Darüber hinaus gibt es aber ebenfalls das 14-tägige gesetzliche Widerrufsrecht, das ich Ihnen bereits aufgezeigt habe bei dem Abschluss kreditfinanzierter Verbraucherverträge!

Da Sie einen solchen Vertrag geschlossen haben, steht Ihnen gemäß §§ 355, 356 b BGB ebenfalls das gesetzliche Widerrufsrecht zu.

Dies gilt auch völlig unabhängig davon, dass Sie den Vertrag in dem Geschäft geschlossen haben, denn diese Form des Widerrufsrechts hat mit dem Widerrufsrecht bei Fernabsatzverträgen (=siehe oben) überhaupt nichts zu tun.

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Auch nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oftnachfragen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

ra-huettemann und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.