So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 38423
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Tag, habe folgendes Problem: Hatte eine Fernbeziehung

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, habe folgendes Problem: Hatte eine Fernbeziehung und seine Ex Freindin drängelte sich permanent dazwischen. Letztendlich ging die Beziehung zu ende, da sie regelrecht überlegt mich lästerte, lügen über mich erzählte etc. Mein ex Freund ist nun wieder mit ihr zusammen und es gibt ein auf und ab. Mal befreundet dann wieder nicht. Was aber mich am meisten stört ist, dass lügen über mich verbreitet werden. Jetzt sogar von beiden! Habe versucht zu reden, auch andere, aber ohne Erfolg. Meine Frage dazu bitte: kann man per Anwalt ein Brief aufgeben lassen, dieses zu unterlassen?
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Ich wohne in Berlin, mein Ex und dessen jetzige neue Freundin in der Schweiz
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): erstmal nicht, danke

Sehr geehrter Ratsuchende,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wenn die beiden Dritten gegenüber unwahre Aussagen über Sie verbreiten, dann haben Sie nach § 1004 BGB analog in der Tat einen Anspruch auf Unterlassung und Schadensersatz gegen die beiden.

Das bedeutet, Sie können einen Anwalt vor Ort damit beauftragen die beiden anzuschreiben und eine strafbewehrte Unterlassungserklärung zu unterzeichnen die gegenständlichen Behauptungen künftig zu unterlassen. Weiterhin wird der Anwalt die beiden auch auffordern als Schadensersatz die Anwaltskosten zu beuzahlen.

Sollten die beiden nicht kooperieren, dann können Sie auf Unterlassung klagen und das Urteil mit Zwangsgeld und Zwangshaft durchsetzen.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Sehr geehrter Herr Schiessl,
Vielen Dank für Ihre schnelle und Kompetente Antwort. Werde mir vor Ort einen Anwalt beauftragen.Mit freundlichen Grüßen

Bitte sehr gerne und viel Erfolg!

Vergessen Sie bitte nicht eine Bewertung (Klicken auf Sterne) zu hinterlassen. Vielen Dank!

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.