So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 6855
Erfahrung:  Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Ich hatte vor ca. 20 Jahren mein Haus durch Scheidung, dann

Kundenfrage

Ich hatte vor ca. 20 Jahren mein Haus durch Scheidung, dann Zwangsversteigerung in Deutschland verloren, bin in USA ausgewandert. Jetzt soll ich von meinem Onkel ein Erbe antreten, habe aber angst, dass ich noch in der Schufa stehe und mir das Erbe streitig gemacht werden kann? Wie lange steht man in der Schufa drin?
Fachassistent(in): In welchem Land befinden sich die zu vererbenden Vermögenswerte?
Fragesteller(in): In Deutschland
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Ich wuerde mir wuenschen, dass jemand in die Schufa schaut und mir mit Sicherheit sagen kann, ob ich das Erbe antreten kann ohne alles zu verlieren!
Gepostet: vor 19 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 19 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt.

Eine Selbstauskunft bei der Schufa können Sie nur selbst beantragen.

Aber selbst wenn es einen Schufaeintrag für Sie gibt, können Sie das Erbe antreten. Die Schufa hat nichts mit dem Erbe zu tun. Nach einem Schufaeintrag wird das Nachlassgericht weder fragen noch danach suchen. Sie müssten nur Sorge vor etwaigen Gläubigern haben.

Wenn Gläubiger einen Vollstreckungstitel gegen Sie haben, könnten sie damit in das Erbe zwangsvollstrecken, um die Schulden bezahlt zu bekommen. Aber mir scheint es unwahrscheinlich, dass nach 20 Jahren noch Gläubiger hinter Ihnen her sind.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 19 Tagen.

Sehr gerne gehe ich auf etwaige Rückfragen ein. Das ist mir aber erst später möglich. Ich bin jetzt offline.

Ansonsten denken Sie bitte daran, über das Bewertungssystem eine positive Bewertung (=Klick auf 3-5 Sterne, ganz oben rechts) zu hinterlassen, um den von Ihnen eingesetzten Betrag für meine Vergütung freizugeben. Weitere Kosten für Sie werden dadurch nicht ausgelöst. Und Sie können selbstverständlich auch nach der Bewertung jederzeit sehr gerne Nachfragen stellen.

Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 16 Tagen.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in, ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne, ganz oben rechts) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.