So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 20010
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RATraub ist jetzt online.

Ich habe am heutigen Vormittag eine sehr gute Antwort von

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe am heutigen Vormittag eine sehr gute Antwort von einem Experten erhalten und werde dessen Rat befolgen. Nun habe ich noch eine Zusatzfrage: Mein Gegner hat eine vollkommen willkürliche und vollkommen ungerechtfertigte Strafanzeige wegen Betrugs gegen mich gestellt und ich befürchte dass ich, wie schon oft, in Österreich, weil ich deutscher Staatsbürger bin, benachteiligt werde. Ich möchte gerne gegen meinen Prozessgegner eine Strafanzeige wegen übler Nachrede stellen, weil ich es nicht mit meinem Selbstverständnis vereinbaren kann mit Schmutz beworfen zu werden. Was habe ich bei der Stellung einer Strafanzeige zu berücksichtigen und wo kann ich sie stellen?
Fachassistent(in): Haben Sie eine E-Mail, eine Rechnung oder ein anderes Dokument im Zusammenhang mit dem Betrug?
Fragesteller(in): Habe ich heute schon ausgeführt. Ich habe sämtliche Rechnungen vorliegen und ich kann minutiös nachweisen dass ich seriös gehandelt habe.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Nein, eigentlich nicht.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über JustAnswer.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.
Eine Strafanzeige kann bei jeder Polizeidienststelle erstattet werden (schriftlich oder mündlich zu Protokoll des Beamten), aber auch schriftlich oder persönlich bei Gerichten oder Staatsanwaltschaften eingebracht werden.

Die Strafanzeige bedarf keiner besonderen Form.

Sie müssen hierin nur den Sachverhalt schildern, den Sie zur Strafanzeige bringen.

Sie müssen keine juristische Würdigung vornehmen und nicht einmal den Straftatbestand nennen (§ 111 StGB).

Die rechtliche Würdigung nehmen die Behörden vor.
Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RATraub und 4 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.