So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 41021
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo, ich arbeite in einem Pflegedienst im Büro, übernehme

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich arbeite in einem Pflegedienst im Büro, übernehme da die allgemeinen Büroarbeiten, die Abrechnung der Pflegeleistung, die Einstellungen für unsere Computersoftware, das QM und Hygienemanagement und noch einige andere Dinge. Viele dieser Dinge waren damals nicht vereinbart, ich habe sie aber übernommen, weil sie mir einfach Spaß machen. Nun wurde mir eine Aufgabe zugeteilt, die aber meiner Meinung nach nichts mit meinem Job zu tun hat. Ich soll mich um die private Post um einer unserer Patienten kümmern. Das ist für mich aber Aufgabe eines Betreuers und ich möchte dies eigentlich nicht übernehmen. Dazu kommt, dass mir diese Aufgabe nicht selbst vom Chef zugetragen wurde, sondern ich von einer Kollegin vor vollendete Dinge gestellt wurde. Mein Chef hätte es mit ihr so ausgemacht. Wo ich mich ehrlich gesagt sehr übergangen fühle. Eine Stellenbeschreibung gibt es bis heute nicht für mich, aber ich möchte definitiv keine Aufgaben übernehmen, die in die persönliche Betreuung unserer Patienten geht. Kann ich dies verweigern?
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Sachsen
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Nein

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Ja, Sie sind berechtigt, die Übernahme dieser Aufgabe zu verweigern.

Die Sichtung der Privatpost Ihrer Patienten liegt rechtlich gänzlich außerhalb der von Ihnen arbeitsvertraglich geschuldeten Tätigkeiten und Aufgaben.

Es würde Ihnen damit ein völlig neues Aufgabenfeld zugewiesen werden, das mit Art und Wesen der von Ihnen ausgeübten Verwaltungstätigkeiten in keinem Zusammenhang steht.

Rechtlich wäre die Übertragung dieser Aufgabe daher nur im Rahmen einer Ergänzung/Änderung Ihres bestehenden Arbeitsvertrages möglich und zulässig, wobei Sie einer solchen Änderung des Arbeitsvertrages selbstverständlich nicht zustimmen müssen!

Sie sind daher im rechtlichen Ergebnis nicht verpflichtet, diese Tätigkeit zu übernehmen.

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Auch nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oft nachfragen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

ra-huettemann und 4 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Okay vielen Dank. Ich wollte mich nur absichern, bevor ich meinem Chef mitteile, dass ich die Aufgabe nicht übernehme. Danke

Sehr gern geschehen!