So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kianusch Ayazi.
Kianusch Ayazi
Kianusch Ayazi, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3975
Erfahrung:  Rechtsanwalt
106185746
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Kianusch Ayazi ist jetzt online.

Guten Tag. Ich habe einen Vertrag für eine

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag. Ich habe einen Vertrag für eine Coachingausbildung begonnen. Nach dem ersten Wochenende Seminar hege ich Zweifel ob der Anbieter seriös ist und seine Aussagen stimmen. Beweise, die bestimmte Behauptungen belegen würden, erbringt er nicht. Ich möchte die Ausbildung abbrechen und mein Geld zurück. Was kann ich tun?
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Hamburg
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Es handelt sich um die sogenannte Space Coach Academy. Der Vertrag ist so gestaltet, dass man die Hälfte vor Beginn zahlt, was ich getan habe (knapp 6000,-) und die zweite Hälfte mit den zukünftigen Aufträgen verrechnet wird.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.
Bitte teilen Sie mir ergänzend mit: Um was für eine Coachingausbildung genau geht es? Haben Sie den Vertrag auf eine bestimmte Laufzeit geschlossen oder enthält dieser keine (Mindest-)Laufzeit?
Mit freundlichen Grüßen
Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)
- Rechtsanwalt -

Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Datei angehängt (6Z336Q6)
Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Ich habe den Vertrag angehängt. Aus meiner Sicht wird hier ein Business versprochen. Ich zweifle an, dass dieses Business existiert. Ich kann keinen Beleg finden, dass dieses Unternehmen jemals Astronauten gecoacht hat. Sie weigern sich irgendwetwas zu belegen, angeblich alles streng geheim weil Raumfahrt. Ich müsse beweisen, dass die Dinge nicht so seien, nicht sie, dass Ihre Behauptungen stimmen. Wie komme ich aus diesem Vertrag?

Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Ist dieses leere Versprechen, dass diese Firma zuvor Astronauten gecoacht habe, der einzige Umstand, den Sie zu beanstanden haben? Oder haben Sie darüber hinausgehende Beanstandungen? Falls ja, welche?

Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Ich zweifle die Expertise des Anbieters Alexander Maria Fassbender an. Belege zu seinem Ausbildungshintergrund bleiben aus. Die Qualität des Workshops war nicht das, was ich erwartet habe für eine knapp 10.000 Euro teure Ausbildung. Wir haben uns in seinem Wohnzimmer getroffen, sein Hund war anwesend, Corona Regeln wurden nicht eingehalten, wir haben mit, aus meiner Sicht, zweifelhaften Methoden gearbeitet. Jede Nachfrage meinerseits zu seiner Expertise und bereits erfolgten Coachings bleibt aus.

Ich verstehe. Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Eine solche Space-Coaching-Ausbildung darf in Deutschland jeder erteilen. Es handelt sich bei Space-Coaching um keine erlaubnispflichtige Tätigkeit und bedarf auch keiner geregelten Ausbildung.

Insofern muss der Anbieter den Beweis seiner Qualifikation nur erbringen, wenn er Ihnen dies zuvor zugesagt hat. Wenn er dies getan hat, aber den Nachweis nicht liefert, obwohl Sie ihn dazu auffordern, so können Sie gemäß § 323 BGB vom Vertrag zurücktreten.

Auch können Sie den Vertrag fristlos kündigen, wenn die Corona-Vorschriften bei der Ausbildung nicht eingehalten werden. Denn dadurch verursacht der Anbieter eine Gefahr für Ihr Leben und Ihre Gesundheit. Rechtsgrundlage für eine fristlose Kündigung in diesem Fall ist § 626 BGB. Sie können die Kündigung schriftlich erklären und sollten dabei sicherstellen, dass Sie den Zugang nachweisen können. Eine Übersendung per Einschreiben ist insofern ideal. Der Anbieter muss dann den Ausbildungspreis erstatten, wozu ihn ebenso auffordern und ihm eine Frist von zwei Wochen setzen sollten. Sollte er sich verweigern den Preis zu erstatten, so können Sie nach Fristablauf einen Anwalt mit der Geltendmachung Ihrer Forderung beauftragen. Der Anwalt kann Ihre Forderung dann gerichtlich gegen den Anbieter durchsetzen.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?
Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank.

Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Vielen Dank. Eine Frage habe ich noch. Es werden ja Aufträge versprochen. Wenn dazu keine verbindlichen Aussagen erfolgen, ist dann auch das ein Grund den Vertrag zu kündigen? Er hat behauptet bereits zahlreiche Astronauten gecoacht zu haben. Belegt dies aber nicht. Muss er dazu Beweise liefern?

Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Der Anbieter hat keine Rechtspflicht, Beweise dafür zu liefern, dass er Astronauten ausgebildet hat. Solche Beweise müsste er nur liefern, wenn er Ihnen versprochen hat, entsprechende Beweise zu liefern.

Wenn Ihnen Aufträge versprochen wurden, dieses Versprechen jedoch nicht eingelöst wurde, so handelt es sich dabei ebenso um einen Grund zur fristlosen Kündigung.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?
Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank.

Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Eine letzte Frage: welche Corona Regeln hätte er einhalten müssen. Wir sind aktuell 4 TN plus ihm als Coach?
Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Und gibt es eine Frist? Bis wann muss er Aufträge liefern?

Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Sie können dem Anbieter für die Lieferung der Aufträge eine Frist von zwei Wochen setzen.

Da Ihre Rückfrage zu den Corona-Regeln über den Umfang der Ursprungsfrage hinausgeht, bitte ich Sie zunächst um Abgabe einer Bewertung.

Kianusch Ayazi und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.

Für die Beantwortung Ihrer weitergehenden Fragen habe ich Ihnen gern anliegendes Angebot übersandt.