So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an alva3172015.
alva3172015
alva3172015, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1638
Erfahrung:  Rechtsanwalt/Fachanwalt
92866717
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
alva3172015 ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren Ich, Wolfgang Schreiner,

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und HerrenIch, Wolfgang Schreiner, benötige eine Beratung bzgl. Kinderrentenbezug aus der Schweiz.
Ich beziehe die gesetzliche Altersrente aus der Schweiz inklusive die gesetzliche Kinderrente für meine zwei unehelichen Söhne. Meine Partnerin und ich leben mit unseren zwei gemeinsamen Söhnen in Krefeld. Meine Partnerin ist berufstätig und bezieht Kindergeld aus Deutschland, d.h wir haben ggf. Doppelbezug. Bei der erneuten Antragstellung für weiteres Kindergeld hier in Deutschland für unseren einen Sohn , nahezu 18 Jahre alt , wird Auskunft über kindbezogene Geldleistungen von einer Stelle ausserhalb Deutschlands verlangt. Meine Frage ist : Muß ich die Kinderrente angeben. Gemäß Haufe sind Kindergelder und schweizerische Kinderrente nicht als Leistungen gleicher Art i.S.Art 12 Abs.1 Satz 1 der VO Nr. 1408/71 zu qualifizieren; so bereits nachgelesen.
Um weiterhin die Bezüge aufrecht zu erhalten bitte ich um Ihren rechtlichen Rat.
Mit freundlichem Gruß
Wolfgang Schreiner
Fachassistent(in): Welche Art von Rente bekommen Sie?
Fragesteller(in): gesetzliche Altersrente aus der Schweiz , anbei noch meine e-mail Adresse***@******.*** und Telefonnummer***********
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Im Moment nicht , ggf bitte ich um ein Telefonat.

Mein Name ist Hermes und ich bin Spezialist für Steuerrecht, auch Kindergeld. Wie hoch ist das Kindergeld, was Sie aus der CH beziehen?

Sie beziehen die Kinderrente aus der CH und deutsches Kindergeld, richtig?

Kunde: hat geantwortet vor 30 Tagen.
ich beziehe für unsere 2 Söhne 2x 366,00 Schweizer Franken / Monat Kinderrente (kein Kindergeld) und meine Partnerin das übliche Kindergeld (ca 219,00 €) . Die Kinderrente ist aber angeblich nicht gleichzusetzen mit dem deutschen Kindergeld .
Die schweizerische Kinderrente, die als Kinderzuschuss zur Invaliditätsrente und somit als Familienbeihilfe gezahlt wird, ist nicht auf das deutsche Kindergeld anzurechnen. Der Anspruch auf Kinderrente in der Schweiz wird nicht durch den Anspruch auf Kindergeld in Deutschland ausgesetzt. Das deutsche Kindergeld und die schweizerische Kinderrente sind nicht als Leistungen gleicher Art i. S. d. Art. 12 Abs. 1 Satz 1 der VO Nr. 1408/71 zu qualifizieren.
Kunde: hat geantwortet vor 30 Tagen.
Bitte morgen telefonieren , meine Tel. Nr. 0171(###) ###-#### besten Dank

Dies sehen Sie richtig. In der Schweiz ist die Kinderrente als ein Teil der Vollrente einzuordnen und hat rein gar nichts mit dem deutschen Kindergeld zu tun bzw, ist diesem nicht gleichzusetzen.

Nach der Rechtsprechung des BFH (zuletzt Urteil 21.2.2018) ist hingegen die in der Schweiz gezahlte Kinderrente ist eine einem Kinderzuschuss i.S. von § 65 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 EStG vergleichbare Leistung, so dass der Anspruch auf Kindergeld nach § 65 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 EStG ausgeschlossen ist (Senatsurteil vom 19. November 2008 III R 108/06, BFH/NV 2009, 357, Rz 10; Senatsbeschluss vom 26. Oktober 2006 III B 15/06, BFH/NV 2007, 228; Beschluss des Bundesfinanzhofs --BFH-- vom 17. Dezember 2001 VI B 230/99, BFH/NV 2002, 491). Ich muss die aktuellen Bestimmungen noch recherchieren.

alva3172015 und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.

Ein Telefonat löst ein gesonderte Gebühr aus. Wünschen Sie trotzdem ein Telefonat?