So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 19878
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RATraub ist jetzt online.

Geblitzt in 30er Zone, 11 km zu schnell und Handy am Ohr.

Diese Antwort wurde bewertet:

Geblitzt in 30er Zone, 11 km zu schnell und Handy am Ohr.
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Baden Württemberg
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): noch in Probezeit

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über das Portal JustAnswer.
Gerne helfe ich Ihnen weiter.
Bitte erlauben Sie mir zur abschließenden Prüfung noch folgende klarstellende Frage:
Erging schon ein Schreiben der Behörde oder "schätzen" Sie die benannten Daten und Umstände?
Wünschen Sie vereinfachend eine telefonische Beratung, können Sie dies über den Premiumservice hinzubuchen. Wir vereinbaren dann gerne einen Telefontermin mit Ihnen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Wir haben ein Schreiben erhalten. Bild vorhanden. Wir müssen darauf innerhalb einer Woche antworten, ob man die Schuld zugibt.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

bitte laden Sie mir das Schreiben hoch.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Datei angehängt (Z15PM64)

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Rückmeldung.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Entscheidend ist, wie gut die Person auf dem Beweisfoto erkennbar ist.

Wenn es sich um ein Familienmitglied handelt oder sie selbst der Beschuldigte sind, können Sie mitteilen, dass sie eine Angabe zur Sache verweigern.

Mehr müssen Sie sodann nicht in der aktuellen Phase tun.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Es ist mein Sohn
Sollen wir auf den richtigen Bescheid warten.
In dem Schreiben steht, dass er dich dazu äußern muss. Schuld zugeben oder nicht.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

wenn es an ihren Sohn gerichtet ist, muss er sich nicht äußern.

Insbesondere wenn er gefahren ist, darf er nichts gegenteiliges behaupten.

Daher gar keine Angaben und zuwarten.

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RATraub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Tut mir leid, dass ich nochmals nachfrage. Auf der zweiten Seite steht, dass die Angaben Pflicht sind. Und das, dass Schreiben zurück geschickt werden muss.