So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 19842
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RATraub ist jetzt online.

Das Haus meiner verstorbenen Mutter geht durch 4 Teile...die

Diese Antwort wurde bewertet:

Das Haus meiner verstorbenen Mutter geht durch 4 Teile...die Anteilseigner wollen mir jetzt ihre Anteile verkaufen...WAS ist der Unterschied zwischen einer Übertragung (mit Geld) oder Verkauf.?
Was wäre für mich steuerlich günstiger ? Es sind nur 2 Bezeichnungen aber die Bedeutung kann gravierend sein !?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über JustAnswer.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.
Es gibt rechtlich keinen Unterschied zwischen "Übertragung in Geld" und "Verkauf".

Was jedoch zu unterscheide ist ist, ob der Immobilienanteil verkauft und übertragen wird oder der Erbteil.
Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Beides...der Immobilienanteil ist der Erbteil der verkauft oder übertragen werden soll

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Rückmeldung.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Es gibt in dem beschriebenen Fall keine steuerliche Gestaltungsmöglichkeit.

D. h. wenn die Immobilienanteile auf sie übertragen werden sollen und diese gleichzeitig den gesamten Erbteil bilden, kann das angedachte Vorgehen wie von Ihnen beschrieben vollzogen werden.

Die Übertragung der Erbteile hat vor einem deutschen Notar durch notarielle Beurkundung zu erfolgen.

Sofern die Übertragung unentgeltlich bzw. unter Wert erfolgen soll, kann Schenkungsteuer anfallen. Die Freibeträge finden Sie in § 16 ErbStG.

Da Sie als Käufer Miterbe sind, ist die Übertragung von der Grunderwerbsteuer befreit (§ 3 Nr. 3 GrEStG).

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RATraub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Altes Thema... mein Kauf der anderen 3 Anteile am Mutterhaus :
Im Testament steht folgendes : wie kann ich das verstehen ?" Zusätzlich vermache ich den Vermächtnisnehmern das Recht die Eintragung im Grundbuch zu verlangen.
Inhalt der Miteigentümervereinbarung ist, der Ausschluss der Aufhebung der Miteigentümergemeinschaft zu Lebzeiten meiner Tochter ME (Tochter bin ich und habe lebenslanges Niessbrauchrecht auf diese Immobilie)Heisst das, das man keine Trennung der Erbengemeinschaft machen kann und dass die Anteile der anderen nicht an Fremde verkauft oder versteigert werden koennen ?
Danke & Gruss MEi

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
die Erbanteile könnten theoretisch schon übertragen werden.

Aber die Rechte an der Immobilie stehen quasi zu Lebzeiten Ihnen zu.

Denn diese kann nicht als Miteigentümergemeinschaft aufgehoben werden (was quasi einer Unverkäuflichkeit der Immobilienanteile gleich kommt).
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Wenn die Erbanteile übertragen werden koennen, koennen diese ja dann auch an andere Personen verkauft werden oder sogar versteigert werden ???

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ja, ein Erbanteil ist prinzipiell "verkehrsfähig".

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Wenn jetzt einer der 3 Vermächtnisnehmer die Anteile der anderen beiden übernimmt, hat er ja dann 3/4 Anteile und kann mir dann anordnen, was ich zu tun habe ??? z.B. neue Fenster oder eine neue Haustüre ??

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),
gerne will ich Ihnen auch noch Ihre Folgefragen beantworten.
Aufgrund der hiermit verbundenen erweiterten rechtlichen Befassung im Vergleich zur Ausgangsfrage erlaube ich mir, Ihnen über unseren Premium Service ein Zusatzangebot zu unterbreiten.
Sofern Sie dieses annehmen will ich Ihnen Ihre Zusatzfrage gerne zeitnah beantworten.
Entscheiden Sie sich gegen eine Annahme bitte ich freundlichst um Abgabe einer positiven Bewertung für die bereits getätigten Ausführungen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Habe die Mitgliedschaft bezahlt und die 19,-€ zusaetzlich (wurden abgebucht) und trotzdem noch keine Antwort auf meine letzte Frage erhalten ! Ich habe schon mehr Beurteilungen abgegeben, als ich Fragen gestellt habe

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

nein, das kann er nicht.

Bei Gesamthandseigentum gilt kein Mehrheitsprinzip (nicht wie in einer WEG).

Die Eigentümer müssen gemeinschaftlilch entscheiden.

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-