So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 19842
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RATraub ist jetzt online.

Ich habe einen Bußgeldbescheid wegen Allkohol am Stuer

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe einen Bußgeldbescheid wegen Allkohol am Stuer erhalten
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Hessen
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Nein
Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Ich habe nur ein Alkoholisches Getränk zu mir genommen und wurde nicht über die Mittel informiert das ich auch schweigen kann. Das eine Getränk können Zeugen bezeugen!
Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Datei angehängt (TS4L4TL)
Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Lohnt sich ein Einspruch hierbei?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über JustAnswer.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Ich habe mir den übermittelten Bescheid angesehen.

Ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid lohnt sich nur dann, wenn Zweifel an dem festgestellten Blutalkoholkonzentrat bestehen. Denn diese Feststellung ist Dreh- und Angelpunkt für den weiteren Aufbau und die Sanktionen aus dem Bescheid.

Wenn sie gegen den Bescheid Rechtsmittel erheben, wird die Sache vor einem Strafgericht verhandelt.

Inwiefern Sie diese weiteren Kosten auslösen wollen, müssen Sie entscheiden.

Aus der Praxis kann ich Ihnen jedoch mitteilen, dass entsprechende Rechtsmittel häufig nicht zum Erfolg führen.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RATraub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.

Vielen Dank für Ihre Antwort.

Ich bin am überlegen, ob ich diesen Weg gehe, da mit ein Fahrverbot unverhältnismäßig erscheint!

Kann ich mit der Bußgeldstelle vorab über eine mildere Strafe vermitteln oder nicht?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

gerne.

Die Verhältnismäßigkeit kann/wird dann auch im Fortgang des (Rechtsmittels)Verfahrens geprüft.

Selbstverständlich können Sie "vorfühlen", ob eine mildere Strafe möglich ist.

Allerdings ist auf jeden Fall die Rechtsmittelfrist zu beachten.

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-