So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 19842
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RATraub ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, Ich habe am 15.09.2020 einen

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,Ich habe am 15.09.2020 einen Mietvertrag (21qm) (über Maklerin) unterschrieben worin ein Kündigungsverzicht von 2 Jahren vereinbart wurde. Nun möchte ich aus dieser Vereinbarung raus, da ich auch zum 01.12.2021 eine Zusage für eine viel größere Wohnung (50qm) erhalten habe. Meine Eltern möchten auswandern und ich möchte mich um meine jüngere Schwester kümmern und mit ihr zusammen in die neue Wohnung ziehen. Bis letztes Jahr lief die Wohnungssuche von meiner Hausverwaltung über eine Maklerin ab, danach haben diese immer selber nach Mieter gesucht - bei all diesen Mietern in unserem Haus wurde nach mir kein Kündigungsverzicht vereinbart.Besteht die Möglichkeit diesen Kündigungsverzicht irgendwie zu umgehen bzw. aufzuheben ?!
Wie kann ich da raus kommen ? Welche Rechte habe ich da?Vielen Dank ***** *****
Fachassistent(in): Wurde eine Mietkaution hinterlegt?
Fragesteller(in): Ja auf ein separates Konto, welches jedoch bis heute in meinem Besitz ist, da die Hausverwaltung kaum reagiert
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Nein
Gepostet: vor 27 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RATraub hat geantwortet vor 27 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über JustAnswer.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Ich bedaure Ihnen mitteilen zu müssen, das der benannte Kündigungsverzicht vom Grundsatz her wirksam ist und für beide Parteien gilt. D. h. sowohl der Vermieter als auch der Mieter kann sich auf den Kündigungsverzicht berufen.

Solche Kündigungsverzichtes Klauseln sind von der Rechtsprechung bis zu vier Jahren anerkannt. Voraussetzung ist, dass dies für beide Parteien gilt.

Ist dies der Fall, kann nur eine einvernehmliche vorzeitige Aufhebung erfolgen.

Das Risiko der Veränderung von Lebensverhältnissen hat jede Partei selbst zu tragen. D. h. insbesondere Veränderungen im persönlichen Bereich wie Trennung, Arbeitsplatzwechsel etc. können nicht für eine rechtlich wirksame vorzeitige Beendigung des Mietverhältnisses vorgetragen werden.

So ist es auch in Ihrem Fall.

Entweder sie versuchen mit der Vermieterin eine einvernehmliche Lösung hinzubekommen oder sie müssen eben jetzt zum nächstmöglichen Zeitpunkt kündigen und die Miete fort zahlen.

Alternativ können Sie eine Lösung über eine Untervermietung versuchen. Jedoch auch hier bestehen nur eingeschränkt rechtliche Ansprüche.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Experte:  RATraub hat geantwortet vor 25 Tagen.

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),
ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.
Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.
Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.
Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-