So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 12352
Erfahrung:  Rechtsanwalt
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ragrass ist jetzt online.

Ein Bekannt in meinem Heimatland hat mich gefragt ob er ein

Diese Antwort wurde bewertet:

Ein Bekannt in meinem Heimatland hat mich gefragt ob er ein Handy an meiner Adresse bestellt und wenn ich hier nach Tunesien fliege bringe ich das Handy mit(weil die Preise sind in Deutschland beliger als in Tunesien). Er hat das Handy bestellt und hat mir gesagt das jemand andaren wird nachTunesien fliegen, deshalb habe ich das Handy an diesen man weitergeschickt. Nach Zwei Monaten hat er mir gesagt das er noch ein anderes Handy für seinen Bruder bestellen will und das ich das Handy behalten bis er jemand findet der nach tunesien fliegt und habe das zweites Handy an den zweiten mann weitergeschickt.
Dann kommt die Polizei bei mir und haben gesagt, dass beide handys sind mit falscher Karte bezahlt (Computerbetrug) ich habe mich gewundert, weil ich sowas nicht gewusst habe und habe alle Informationen an die Polizei weitergeleitet (Nachrichten, wo habe ich die Handys gesandet, Name von der mann der hat bestellt...)
Ich habe auch einpaar Freunde gefragt und habe ich dann gewusst, dass er sowas nicht nur mit mir gemacht und habe auch sowas als Beweise für Polizei weitergeleitet.
Ich will einfach fragen soll ich was anderes an dieser Stelle machen?
Wie ist mein Position in dieser Fall (schwer oder nicht)?
Fachassistent(in): Haben Sie eine E-Mail, eine Rechnung oder ein anderes Dokument im Zusammenhang mit dem Betrug?
Fragesteller(in): Nein leider nicht die Polizei war bei mir und ich habe sie die beide rechnung gezeigt und alles erzählt
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Ich habe auch nach 2 MOnaten Brief bekommen das die Ermittlung gegen mich wegen Betrug mit Ausländerbehörder mitgeteilt
Fachassistent(in): Haben Sie eine E-Mail, eine Rechnung oder ein anderes Dokument im Zusammenhang mit dem Betrug?
Fragesteller(in): Ich habe das zu Polizei gegeben
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): nein

Sehr geehrter Fragesteller,

verstehe ich Sie richitig, dass Sie weder bestellt noch bezahlt haben, sondern nur die Ware in Empfang genommen haben ? Sind Sie schon irgendwie vorbetraft ? Könnten Sie vielleicht die erwähnten Briefe zur Verfügung stellen ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ja ich habe nur die waren Anfangen und kann man auch klar sehem das ich dafür kein Geld bekommen

Sehr geehrter Fragesteller,

was meinen Sie damit ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich habe die waren nicht selbst bezahlt und die Waren gehört nicht mir, ich wollte nur Gefall zu diesem Bekannt machen. Ich habe alle das mit screenshots beweist und habe auch screenshot von jemandem anderen zu Polizei geschickt dass der Bekannt nicht nur mit mir sowas gemacht hat

Sehr geehrter Fragesteller,

danke für die Nutzung von Justanswer und den Nachtrag.

Ob Sie bestraft werden, denn opbjektiv haben Sie einen Betrug begangen - Waren bestellt und nicht bezahlt - kommt darauf an, wie gut Sie den Bekannten kennen und wie sicher Sie waren, dass er die Ware auch bezahlt.

Bitte fragen Sie bei Unklarheiten nach. Anderenfalls geben Sie bitte eine Bewertung (3-5 Sterne) ab. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Sehr geehrter Fragesteller,

hjaben Sie meine Antwort erhalten ? Gibt es denn noch Nachfragen hierzu, die ich Ihnen beantworten darf ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich habe gedacht dass er normale bezahlt und nicht mit falscher Karte und ich habe auch nicht gewusst dass er Betrüger ist. Bin nur Opfer und habe nur einfach die Ware erhalten nicht mehr

Sehr geehrter Fragesteller,

wie gesagt, wenn Sie ihn gut kannten und nicht einmal ansatzweise daran gedacht haben, dass er nicht zahlt, dann sollte Ihnen gegenüber kein Vorwurf gemacht werden können.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

ragrass und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.