So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 20013
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RATraub ist jetzt online.

Guten Abend, der Vater (wir waren nicht verheiratet) meines

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Abend, der Vater (wir waren nicht verheiratet) meines sich in der Ausbildung befindenden 24-jährigen Sohnes ist vor einer Woche gestorben. Er ist Inhaber einer Gärtnerei. Die Gärtnerei ist verschuldet und im Moment sieht es so aus, als würde mein Sohn das Erbe ausschlagen müssen. Er ist das einzige Kind. Nun sagt die Schwester des Verstorbenen, dass mein Sohn alle Versicherungen kündigen muss, da er der Erbe ist und wenn er dies nicht umgehend tut, er sich strafbar macht. Mein Sohn macht im Rahmen der Ausbildung im Moment über das Erasmusprogramm ein Praktikum in Barcelona und muss morgen zurückkehren nach Barcelona. Was muss mein Sohn machen? Wir sind komplett überfordert. Herzliche Grüße
Fachassistent(in): In welchem Land befinden sich die zu vererbenden Vermögenswerte?
Fragesteller(in): Deutschland
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Mein Sohn möchte das Erbe ausschlagen und kann sich nicht um Kündigungen der Verträge seines Vaters kümmern.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über JustAnswer.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Wenn ihr Sohn das Erbe sicher Ausschläge, dann sollte er keine Tätigkeit wahrnehmen, die ein Erbe tun würde.

Denn hierdurch kann eine stillschweigende Annahme der Erbschaft erfolgen bzw. im Nachgang durch ein Gericht eingenommen werden.

Sofern ihr Sohn das Erbe ausschlagen will, sollte er dies umgehend tun.

Sodann erübrigen sich auch jegliche Tätigkeiten, die er „angeblich“ als Erbe zu vollziehen hätte.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich kopiere die Nachricht der Schwester hier rein. Lieber Jannis,damit dir keine weiteren Kosten entstehen, musst du unverzüglich den Tod deines Vaters den Versicherungen, Banken und anderen Vertragspartnern mitteilen. Laufende Kosten (Kredite, Daueraufträge, Pacht, für den Betrieb notwendige Versicherungen) müssen weiter von dir bedient werden.Wenn du dich nicht umgehend darum kümmerst, wirst du ernsthaft rechtliche Schwierigkeiten bekommen (du machst dich sonst strafbar.)Bitte teile umgehend mit, an welche Adresse die Post an Papa nachgeschickt werden muss.Von Gesetzes wegen dürfen wir uns nicht kümmern, da du gesetzlicher Erbe bist.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Hat mein Sohn denn nicht 6 Wochen Zeit?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank.

Ich verweise auf meine Ausführungen.

Doch, Ihr Sohn hat 6 Wochen Zeit.

Dies ist die Ausschlagungsfrist nach § 1944 BGB.

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RATraub und 5 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.