So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 19890
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RATraub ist jetzt online.

Hallo, ich habe 2 Fragen: zum einen zu einem

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich habe 2 Fragen: zum einen zu einem Versicherungsvertrag zum anderen zu einem Vertrag für ein Fitnessstudio
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Hessen
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Ja natürlich. Zum einen geht es um eine Veranstaltungsversicherung, die ich angeblich online über einen Online Rechner abgeschlossen habe. Zum anderen geht es um den Vertrag mit einem Fitnessstudio, den ich gekündigt habe, deren Laufzeit aber Coronabedingt verlängert wurde. Die Rechtslage ist hierzu nicht eindeutig und meine Frage ist, ob ich Erfolg hätte .

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über das Portal JustAnswer.
Gerne helfe ich Ihnen weiter.
Können Sie mir den Sachverhalt etwas ausführlicher darstellen?
Wünschen Sie vereinfachend eine telefonische Beratung, können Sie dies über den Premiumservice hinzubuchen. Wir vereinbaren dann gerne einen Telefontermin mit Ihnen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Hallo, zum Einen: ich habe mich im August diesen Jahres wegen einer Veranstaltung im September um eine Veranstaltungsversicherung bemüht. Nach einigem hin und her mit dem Versicherungsmakler erhielt ich die Police, habe aber nie etwas unterschrieben. Gestern erhielt ich eine Mahnung, dass ich, obwohl ich schon mal angemahnt worden sei (was nicht stimmt) sofort bezahlen soll. Ich war mehr als verwundert, die Makler drohten mir aber direkt mit Mahnverfahren usw. Meine Frage ist nun, ob ich den Betrag zahlen soll?
Ich kann bei Bedarf den Mailverlauf schicken.Zum Anderen: ich habe einen Vertrag mit einem Fitnessstudio, diesen Vertrag habe ich zum September diesen Jahres gekündigt, nun wurde die Laufzeit wegen dem Lockdown verlängert.
Die Rechtslage dazu ist strittig, manche Gerichte entscheiden für, andere gegen den Kunden.
Ich habe nun die Einzugsermächtigung widerrufen. Meine Frage: Hat es Aussicht auf Erfolg, wie ist da die Einschätzung?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Rückmeldung.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.
1. Versicherungspolice

Wenn kein finaler Versicherungsvertrag unterschrieben wurde, wurde auch keine Verpflichtung begründet.

Sie können sich auf den Standpunkt zurückziehen, dass sie lediglich in Verhandlungen bezüglich dem Abschluss einer solchen Versicherung waren, eine abschließende Vertrag sodann hier nicht umgesetzt wurde.

Gegenteiliges zu beweisen ob liegt der Makler.

2. Fitnessstudio Vertrag

Ich vertrete ebenfalls die Ansicht, dass eine Verlängerung bezüglich der Ruhezeiten in Form der Anhängung an den Vertrag rechtlich nicht zulässig ist und nur durch Sondervereinbarungen Rechtsfolgen erlangt.

Sie können sich daher richtigerweise darauf berufen, dass mit Kündigung auch der Vertrag beendet ist. Eine Verlängerung bzw. Anhängung der Ruhezeiten widersprechen sie.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Hallo.
Danke für Ihre Antwort.
Auf der Website des Versicherungsmaklers ist allerdings zu lesen, dass ich mit dem zusenden von Daten einen vertrag eingehe.
Weiterhin konnte ich nachlesen dass ein Vertrag auch ohne Unterschrift gültig ist.
Was mache ich im Falle einer Mahnung oder Inkasso?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ich bezweifle, ob die Klauseln wirksam sind.

Ein Vertrag kann auch ohne Unterschrift zustande kommen, aber eben nur durch ausdrückliche Erklärung beider Parteien (was in Ihrem Fall nicht gegeben ist).

Daher können Sie eine Zahlung ablehnen und auf den fehlenden Rechtsgrund verweisen.

Konnte ich Ihre Fragen beantworten?

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Was ist denn der fehlende Rechtsgrund? Und was kostet es, wenn Sie einen Brief schreiben?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

der fehlende Rechtsgrund ist der fehlende Vertrag.

Wenn Sie ein rechtsanwaltliches Tätigwerden wünschen, kontaktieren Sie mich bitte unverbindlich über "*****@******.***".

Ich lasse Ihnen dann ein Angebot zukommen.

Bitte bewerten Sie in diesem Portal noch positiv.

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Hallo nochmal, der Betreiber des Fitnessstudios hat mir nun einen Deal angeboten und hat gleichzeitig ziemlich viele Gerichtsurteile verlinkt, in denen zugunsten des Studios entschieden wurde. Der deal: ich soll bis 11.11. die Hälfte der Gesamtgebühr zahlen, wenn nicht, wartet er ab, wie endgültig entschieden wird und übergibt alles seinem Anwalt. Was mache ich nun am geschicktesten?

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),
gerne will ich Ihnen auch noch Ihre Folgefragen beantworten.
Aufgrund der hiermit verbundenen erweiterten rechtlichen Befassung im Vergleich zur Ausgangsfrage erlaube ich mir, Ihnen über unseren Premium Service ein Zusatzangebot zu unterbreiten.
Sofern Sie dieses annehmen will ich Ihnen Ihre Zusatzfrage gerne zeitnah beantworten.
Entscheiden Sie sich gegen eine Annahme bitte ich freundlichst um Abgabe einer positiven Bewertung für die bereits getätigten Ausführungen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RATraub und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Hallo, vor einigen Tagen habe ich Ihr Serviceangebot angenommen und auch bezahlt. Leider habe ich bisher keine Antwort erhalten.

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),
vielen Dank.

Die Entscheidung kann ich Ihnen nicht abnehmen.

Wie Sie aus der Darstellung der Gegenseite entnehmen können, gibt es mittlerweile auch teilweise Rechtsprechung zugunsten der Fitnessstudiobetreiber. Diese erachte ich jedoch für ihren Fall nicht uneingeschränkt anwendbar.

Dass die Rechtsposition nicht klar zugunsten der Gegenseite ist erkennen Sie auch daran, dass diese Ihnen ein Vergleich anbietet.

Sie müssen nunmehr abwägen, ob sie hier gegebenenfalls in einem Rechtsstreit reden wollen oder die Sache durch ein Vergleich und eine vergleichsweise Zahlung erledigen.

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Was raten Sie mir denn?

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),
tendenziell ist ein Vergleich in dieser Sache zur Befriedung sicherlich sinnvoll.

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Vergleich bedeutet, ich gehe auf das Angebot ein und zahle die Hälfte des Beitrages bis 11.11. (obwohl mein Vertrag bis Juni 2022 geht)? Es handelt sich dann um 360€ glaube ich.

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),
ja, allerdings würde ich noch weiter herunter handeln (ca. 200 EUR).

Weiter muss das Ende des Vertrags und alle Abgeltungen im Vergleichsvertrag festgehalten werden.

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Danke!

Gerne.