So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 19974
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RATraub ist jetzt online.

Pferderecht Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben

Diese Antwort wurde bewertet:

Pferderecht
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Rheinland-Pfalz
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Mahnbescheid erhalten

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über das Portal JustAnswer.
Gerne helfe ich Ihnen weiter.
Können Sie mir den Sachverhalt etwas ausführlicher darstellen?

Wurde der Kaufpreis nicht bezahlt und wenn ja, warum?
Wünschen Sie vereinfachend eine telefonische Beratung, können Sie dies über den Premiumservice hinzubuchen. Wir vereinbaren dann gerne einen Telefontermin mit Ihnen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich habe meinen Einsteller Vertrag gekündigt und bin 2 Monate vorher ausgezogen weil es für mich nicht zumutbar war dort zu bleiben.
Daraufhin habe ich aber in diesen 2 Monaten nicht den vollen Mietpreis gezahlt da ich weder Heu,Stroh, Hafer noch Weide und Service für mein Pferd in Anspruch genommen habe.
Nun bekamm ich heute einen Mahnbescheid

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Rückmeldung.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.
Entscheidend ist, was im Einstellungsvertrag geregelt ist.

Handelt es sich um einen monatlichen Fixpreis ist es wie bei der Miete egal, ob ein "Verbrauch" erfolgt.

Wenn das Pferd mehr verbraucht hätte (theoretisch) müsste auch nicht aufbezahlt werden.

Daher ist in diesem Fall eine Kostentragung bis zum ordnungsgemäßen Vertragsabschluss notwendig und rechtlich auch von der Gegenseite einforderbar.

Ausnahme:

Es bestehen Mängelgründe bzgl. des Einstellvertrags.

Ist per Vertrag hingegen ein variabler Verbrauchspreis vereinbart, kann der Teil, der auf den Verbrauch entfällt, bei Nichtinanspruchnahme in der Tag gekürzt werden.

Im letzteren Fall ist der Anspruch unberechtigt.

Inwiefern Sie vor diesem Hintergrund einen Widerspruch gegen den Mahnbescheid erheben oder nicht, müssen Sie entscheiden.
Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RATraub und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Also es steht ein Mietpreis im Vertrag und dann dabei inkl. Heu Stroh Service. Weide ist extra zu zahlen