So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 38322
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Tag! Ich habe einen Vertrag unterschrieben für eine

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag! Ich habe einen Vertrag unterschrieben für eine online Ausbildung zum Verkäufer, wollte mir erstmal einen Einblick verschaffen und ging davon aus dass ein Abbruch unkompliziert ist. Habe mir ca. 1,5 % der online Schulungsvideos angeschaut und 2 Zoom Meetings angehört, wo ich im Grunde nichts mitnehmen konnte für mich. Habe nach 10 Tagen per WhatsApp einfache Nachricht geschickt dass es nichts für mich ist und ich das abbreche, die Antwort darauf war dass sie grundsätzlich keine Verträge auflösen. Im Vertrag steht bei Kündigungsrecht:
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Der Kunde kann diesen Vertrag gem. § 626 Abs. 1 des Bürgerlichen Gesetzbuches außerordentlich ohne Einhaltung einer
Frist kündigen, wenn Tatsachen vorliegen, auf Grund derer dem Kündigenden unter Berücksichtigung aller Umstände des
Einzelfalles und unter Abwägung der Interessen beider Vertragsteile die Fortsetzung des Dienstverhältnisses bis zum Ablauf
der Kündigungsfrist oder bis zu der vereinbarten Beendigung des Dienstverhältnisses nicht zugemutet werden kann.
Ergänzend gilt § 626 Abs. 2 des Bürgerlichen Gesetzbuches.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Wie kann ich am besten den Vertrag noch kündigen, wäre meine Frage?

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie höflich fragen: Hat denn der Vertrag den Sie geschlossen haben eine feste Laufzeit?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Sehr geehrter Herr Schiessl,
Im Vertrag steht unter Vertragsgegenstand: "Vereinbart wird die Teilnahme an einem 24 Wöchigen Ausbildungsprogramm."Dann steht noch unter Zugang und Laufzeit des Ausbildungsprogramms:
"Nach abgeschlossenen Inanspruchnahme der vertraglich vereinbarten Dienstleistung hat der Kunden noch für einen
Zeitraum von mindestens 2 Jahren Zugang zu den Trainingsmaterialien."Unter Vergütung, Zahlungsbedingungen, Verzug steht:
"Die Vergütung ist als Einmalzahlung oder in maximal 16 gleichen Teilen zu zahlen."Unterschreiben habe ich am 3 September und geschrieben dass ich die Ausbildung abbreche am 13 September.
Gezahlt habe ich nichts bis jetzt und bekomme seit mehreren Wochen Zahlungserinnerungen als Mahnung.Mit freundlichen Grüßen
Konrad Kinderreich

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie denn den Vertrag als Privatperson oder für berufliche Zwecke abgeschlossen?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Sehr geehrter Herr Schiessl,
Für berufliche Zwecke.
Mit freundlichen Grüßen
Konrad Kinderreich

Sehr geehrter Ratsuchender,

wenn Sie den Kurs für berufliche Zwecke geschlossen haben, dann scheidet ein Widerrufsrecht leider aus.

Da eine feste Laufzeit von 24 Wochen vereinbart ist, können Sie auch nicht eher ordentlich Kündigung.

Sie können nur nach § 626 BGB kündigen. Dies setzt allerdings eine Vertragsverletzung durch die Gegenseite voraus, die Sie zuvor erfolglos abgemahnt haben.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Sehr geehrter Herr Schiessl,entschuldigen Sie aber ich verstehe den letzten Satz nicht. Was ist damit gemeint? "die Sie zuvor erfolglos abgemahnt haben."
Vielleicht können Sie das in einfachen Worten sagen.Mit freundlichen GrüßenKonrad Kinderreich

Sehr geehrter Ratsuchender,

das bedeutet dass bevor Sie kündigen können die Gegenseite zunächst erfolglos auffordern müssen die Vertragsverletzung abzustellen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Sehr geehrter Herr Schiessl,bedeutet das in anderen Worten dass ich nur abzuwarten brauche und dann tritt die Kündigung ein weil sie damit erfolglos bleiben mich aufzufordern zu bezahlen?
Muss ich nichts befürchten?Mit freundlichen GrüßenKonrad Kinderreich

Sehr geehrter Ratsuchender,

nein dass bedeutet, dass Sie auf eine Vertragsverletzung des Gegners warten müssen, dies dann in einem Schreiben rügen und mit Kündigung drohen müssen. Wenn das Schreiben keinen Erfolg hat dann können Sie fristlos kündigen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Sehr geehrter Herr Schiessl,Es muss doch einen Weg geben außerordentlich kündigen zu können oder etwa nicht?Mit freundlichen GrüßenKonrad Kinderreich

Sehr geehrter Ratsuchender,

ja bei einer Vertragsverletzung durch die Gegenseite oder aber wenn dies vertraglich vereinbart wurde.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Sehr geehrter Herr Schiessl,das hört sich nicht gut an.
Danke für Ihre Geduld und die Information.
Alles Gute für Sie!Mit freundlichen GrüßenKonrad Kinderreich

Gerne!

über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.