So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 37829
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Meine Kinder stehen, darf ihr Vater eine neue Frau ohne ihre

Diese Antwort wurde bewertet:

Meine Kinder stehen im Grundbuch, darf ihr Vater eine neue Frau ohne ihre Einwilligung einziehen lassen
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Sachsen
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Welche Rechte haben meine Kinder da ihnen ja die Hälfte des Hauses gehört

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage. Wenn Vater und Kinder Miteigentümer der Immobilie sind, dann bedarf jeder Einzug in die Immobilie der Zustimmung der anderen Miteigentümer.

Soweit also keine Regelung getroffen wurde darf die neue Frau also nicht einziehen.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
darf ich noch eine Frage stellen

Ja gerne!

Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Können meine Kinder darauf bestehen ihren Anteil am Haus ausbezahlt zu bekommen.sie sind 21 und 17

Sehr geehrter Ratsuchender,

die Kinder können (das minderjährige Kind vertreten durch die Sorgebrechtigten Eltern) die Auszahlung des Anteils direkt nicht erzwingen.

Es kann die Auseinandersetzung aber über eine sogenannte Teilungsversteigerung erzwungen werden.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Sehr geerhrter Herr Schiessl,mein Sohn ist 17 Jahre, daher noch nicht voljährig und geschäftsfähig. Kann ich als Mutter seine Rechte durch einen Anwalt vertreten lassen um diese Frau aus dem Haus zu klagen. MfG S.Wagner

Sehr geehrter Ratsuchender,

wenn Sie die alleinige Vermögenssorge inne haben dann können Sie den Miteigentümer (Vater) beziehungsweise die Frau zwingen das Anwesen zu verlassen. Sie können dann insoweit auch einen Anwalt einschalten.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Sehr geerhrter Herr Schiessl,mein Sohn ist 17 Jahre, daher noch nicht voljährig und geschäftsfähig. Kann ich als Mutter seine Rechte durch einen Anwalt vertreten lassen um diese Frau aus dem Haus zu klagen. MfG S.WagnerWir haben geteiltes Sorgerecht, unser Sohn ist bei mir gemeldet, Teilwoche bei seinem Vater.

Sehr geehrter Ratsuchender,

in diesem Falle verwalten Sie das Vermögen Ihres Sohnes gemeinsam. Sie müssten in diesem Falle um gegen den Vater vorgehen zu können, vor dem Familiengericht die alleinige Entscheidungsbefugnis für diesen Fall beantragen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Sehr geerhrter Herr Schiessl,mein Sohn ist 17 Jahre, daher noch nicht voljährig und geschäftsfähig. Kann ich als Mutter seine Rechte durch einen Anwalt vertreten lassen um diese Frau aus dem Haus zu klagen. MfG S.WagnerWir haben geteiltes Sorgerecht, unser Sohn ist bei mir gemeldet, Teilwoche bei seinem Vater.Ich möchte nicht gegen den Vater vorgehen, ich möchte nur das die Frau sich da nicht einnistet und somit das geföhrdet eas meinen Kindern gehört. Was weiß ich denn davon ab wann sie ein Bleiberecht hat und ob meine Kinder sie jemals wieder aus dem Haus bekommen.

Wenn Sie die gemeinsame elterliche Sorge haben, dann haben Sie auch die gemeinsame Vermögenssorge. Das bedeutet, Sie können nicht ohne die Zustimmung des Vaters gegen die Frau vorgehen.

it freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Sehr geerhrter Herr Schiessl,mein Sohn ist 17 Jahre, daher noch nicht voljährig und geschäftsfähig. Kann ich als Mutter seine Rechte durch einen Anwalt vertreten lassen um diese Frau aus dem Haus zu klagen. MfG S.WagnerWir haben geteiltes Sorgerecht, unser Sohn ist bei mir gemeldet, Teilwoche bei seinem Vater.Ich möchte nicht gegen den Vater vorgehen, ich möchte nur das die Frau sich da nicht einnistet und somit das geföhrdet eas meinen Kindern gehört. Was weiß ich denn davon ab wann sie ein Bleiberecht hat und ob meine Kinder sie jemals wieder aus dem Haus bekommen.

Wenn Sie die gemeinsame elterliche Sorge haben, dann haben Sie auch die gemeinsame Vermögenssorge. Das bedeutet, Sie können nicht ohne die Zustimmung des Vaters gegen die Frau vorgehen.

it freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Sehr geerhrter Herr Schiessl,mein Sohn ist 17 Jahre, daher noch nicht voljährig und geschäftsfähig. Kann ich als Mutter seine Rechte durch einen Anwalt vertreten lassen um diese Frau aus dem Haus zu klagen. MfG S.WagnerWir haben geteiltes Sorgerecht, unser Sohn ist bei mir gemeldet, Teilwoche bei seinem Vater.Ich möchte nicht gegen den Vater vorgehen, ich möchte nur das die Frau sich da nicht einnistet und somit das geföhrdet eas meinen Kindern gehört. Was weiß ich denn davon ab wann sie ein Bleiberecht hat und ob meine Kinder sie jemals wieder aus dem Haus bekommen.Am Anfang meiner Anfrage hatten Sie geschrieben das die Frau nur einziehen kann wenn meine Tochter und mein Sohn dem zustimmen. Das haben sie nicht. Können sie mir sagen wie ich im Sinne meiner Kinder ihre Anteile für sie schützen kann.
MfG. S.Wagner

Wenn Sie gegen den Willen des Vaters gegen die Frau vorgehen wollen dann müssen Sie wie beschrieben die Übertragung der Entscheidungsgewalt beantragen.