So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Olaf Götz.
Olaf Götz
Olaf Götz, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3738
Erfahrung:  Fachanwalt für Sozialrecht
48877684
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Olaf Götz ist jetzt online.

Ch habe ein Studienplatzangebot bekommen und meine Annahme

Kundenfrage

ch habe ein Studienplatzangebot bekommen und meine Annahme des Studienplatzes am 01.10.21 unter Zeugen in den Briefkasten gegeben (der Zeuge ersetzte die Versendung per Einschreiben). Die Annahme kam erst am 07.10.21 laut Immatrikulationsamt beim Sachbearbeiter an. Die Frist war der 05.10.2021. Jetzt bin ich nicht eingeschrieben und habe keinen Studienplatz. Zur Aufnahme meines Studiums hatte ich meinen unbefristeten Arbeitsplatz gekündigt.
Fachassistent(in): Wie lange waren Sie dort angestellt?
Fragesteller(in): 1 Jahr
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Meine Zusagen von der Uni Göttingen und Lüneburg wurden früh angefordert, dort habe ich abgesagt, als ich im Nachrückverfahren die Zusage von der Uni Oldenburg bekam. Dort behauptet man, meine Annahme wäre erst am 07.10. statt am 05.10. beim Sachbearbeiter angekommen.
Gepostet: vor 10 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Olaf Götz hat geantwortet vor 10 Tagen.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

bitte teilen Sie den Sachverhalt inkl. Daten des Zeugen per Fax (mit verkleinerter 1. Seite auf dem Sendebeleg) schriftlich dem Immatrikulationsamt und der betroffenen Uni unter kurzer Fristsetzung mit Ende noch vor Semesterbeginn mit.

Wenden Sie sich bitte zeitnah an einen im Verwaltungsrecht tätigen Kollegen vor Ort, damit hier noch vor Beginn des Semesters ein Eilverfahren vor dem Verwaltungsgericht in Gang gebracht werden kann. Der Kollege wird eine eidesstattliche Versicherung von Ihnen und dem Zeugen zum Sachverhalt benötigen, die er für sie beide vorbereiten kann, damit auch ohne mündliche Verhandlung schnell bei Gericht entschieden werden kann.

Ich drücke die Daumen!

MfG