So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 12125
Erfahrung:  Rechtsanwalt
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ragrass ist jetzt online.

Hallo, meine Ehefrau ist und ich bin Arbeitslos. Es besteht

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, meine Ehefrau ist im Vollzeitjob und ich bin Arbeitslos. Es besteht kein Anspruch auf Harz 4 mehr und will sich nun von mir trennen. Jetzt die Frage: Muß meine Frau weiterhin für Lebensmiitel und Kleidung aufkommen. ?
Fachassistent(in): Gibt es gemeinsame Kinder oder Eigentum?
Fragesteller(in): Keine Kinder, eine gemeiname Mietwohnung und nur den Hausstand.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Vermögen ist auch keines vorhanden, da wir bis vor 3 Monaten von der Arge aufgestockt worden.

Sehr geehrter Fragesteller,

was verdient denn Ihre Frau netto ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Der Nettoverdienst variiert zwischen 1400,-€ und 1600,- €

Sehr geehrter Fragesteller,

danke für die Nutzung von Justanswer und den Nachtrag.

Wenn sich Ihre Frau von Ihnen trennt muss sie Unterhalt an Sie zahlen. Nach dem angegebenen Einkommen beläuft sich der Anspruch auf ca. zwischen 120 EUR und 320 EUR. Zudem wäreen Sie bei einer Trennung natürlich wieder berechtigt, Leistungen nach dem SGB II zu erhalten.

Bitte fragen Sie bei Unklarheiten nach. Anderenfalls geben Sie bitte eine Bewertung (3-5 Sterne) ab. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie meine Antwort erhalten ? Ergeben sich denn Ihrerseits noch Nachfragen ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Das beteutet also, sobald sie die gemeinschaftliche ehewohnung verläst muß sie die Miete für die jetzige Wohnung + Unterhalt zahlen und ich bin wieder berechtigt SGB II zu beantragen.

Sehr geehrter Fragesteller,

die Miete muss sie nicht bezahlen, weil Sie ja die Wohnung allein nutzen. Die Wohnung muss dann über das Amt finanziert werden.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

ragrass und 4 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Ok. danke für schnelle Antworten

Sehr geehrter Fragesteller,

sehr gerne !

Ich wünsche Ihnen einen schönen Sonntag und alles Gute .

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass