So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 12118
Erfahrung:  Rechtsanwalt
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ragrass ist jetzt online.

Ich habe ein Problem mit Ebay bzw deren Partner zur

Kundenfrage

Ich habe ein Problem mit Ebay bzw deren Partner zur Zahlungsabwicklung
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Bayern
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Ich habe bereits mehrfach versucht Kontakt aufzunehmen mit dem Dienstleister (Ratepay) und alle Versuche sind bisher erfolglos verlaufen. Jedoch erhalte ich andauernd Mahnungen
Gepostet: vor 16 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Nachricht von JustAnswer auf Kundenwunsch) Sehr geehrter Experte, Ihr Kunde möchte ein Angebot von Ihnen über den zusätzlichen Service: Telefon-Anruf.
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Bitte teilen Sie ihm mit, ob Sie noch weitere Informationen benötigen oder senden Sie ihm ein Angebot, damit Ihr Kunde weiter betreut werden kann.
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 16 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

was genau ist denn passiert ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Guten Abend,
also es ist folgende Situation:
Ich habe Ende August etwas bei Ebay bestellt. Die Ware kam an und alles gut. Einige Tage später bekam ich dann über Ratepay eine Zahlungserinnerung mit einer Bestellnummer und einem Bestelldatum das ich nicht zuordnen konnte, da weder das eine noch das andere auf meine Aktivitäten passte.
Somit habe ich eine Email an Ratepay geschrieben und um Klärung gebeten. Ich erhielt keine Antwort nur einige Tage später eine erneute Zahlungsaufforderung. Ich habe mich an Ebay gewandt und der Mitarbeiter meinte, dass es diese eine Bestellung sein müsste, auch wenn weder die Bestellnummer noch das Bestelldatum passten. Desweiteren bestätigte er mir den Zahlungseingang und das von ihrer Seite her alles abgeschlossen sei. Und ich solle doch nochmal eine Anfrage an Ratepay über das Kontaktformular stellen.
Das habe ich auch gemacht und wieder keine Antwort erhalten bis heute. Das war am 13. September 21.Vor zwei Tagen dann wieder eine Mahnung mit Inkasso Drohung, falls kein Zahlungseingang bis zum 12. 10. erfolgt. Ich habe vorher nochmal mit Ebay telefoniert und die Lage geschildert. Dieser Mitarbeiter hat mir wieder bestätigt, dass alles abgeschlossen sei und die Zahlung abgewickelt ist und riet mir mich telefonisch an Ratepay zu wenden.
Auch dem bin ich gefolgt und habe vorher bei Ratepay angerufen. Die Mitarbeiter, abgesehen von der Unfreundlichkeit, meinten lediglich, dass telefonische Anfragen bzgl. Ebay nicht beantwortet werden und legten auf. Nachdem ich noch ein zweites Mal angerufen habe und mir das gleiche wieder gesagt wurde, habe ich versucht mit einem anderen Mitarbeiter verbunden zu werden, der mir ggf doch weiterhelfen könnte, zumindest erklären könnte, warum die Emails nicht beantwortet werden, doch auch das scheiterte und es wurde aufgelegt.Ich weiß jetzt nicht, wie ich mich richtig verhalten soll? Nochmal eine Email schreiben? Wenn ja, wie formulieren? Vor allem, weil ich ja jetzt schon seit Wochen auf eine Antwort warte, RatePay mir aber eine Frist bis 12. Oktober gesetzt hat, ansonsten geht das an ein Inkasso Unternehmen weiter. Ich werde erfahrungsgemäß ja keine Antwort bis Dienstag erhalten... Der Betrag um den es geht sind jetzt nur etwa 15 €, aber ich sehe es nicht ein, den Betrag nochmals zu zahlen...
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 16 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

danke für die Nutzung von Justanswer und den Nachtrag.

Sie sollten einmal schreiben und zwar per Einwurfeinschreiben. Dies entweder auf eine der bereits bei Ihnen eingegangenen Zahlungsaufforderungen oder Sie warten, bis eine erneute Aufforderung bei Ihnen eingeht.

Zum Inhalt:

Sie schreiben, dass Sie keine Ware gekauft haben, die nicht bezahlt wurde und somit keine Forderung gegen Sie besteht. Sie können auch auffordern, dass man Ihnen dies schriftlich bestätigt (auch wenn eine solche Bestätigung in der Regel nicht erfolgen wird).

Wichtig:

Dieses eine Schreiben per Einwurfeinschreiben reicht, d.h. selbst wenn weitere Schreiben erfolgen, müssten Sie nicht nochmals reagieren. Handeln müssen Sie unbedingt dann wieder, sollten Sie Post von einem Gericht erhalten.

Bitte fragen Sie bei Unklarheiten nach. Anderenfalls geben Sie bitte eine Bewertung (3-5 Sterne) ab. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Experte:  ragrass hat geantwortet vor 15 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie meine Antwort erhalten ? Ergeben sich denn Ihrerseits hierzu noch Nachfragen ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass