So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 40064
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Guten Tag, Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag,
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): bin seit dem 08 August nach einem Umzug ohne telephone und Internet Anschluss. habe einen Vertrag mit Vodafone, diese di
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Ich habe einen Internet und Telefon Vertrag bei Vodafone.
Seit meinem Umzug am 08. August 2021, kann der Anbieter
Diese Dienstleistung nicht bereitstellen. Nach x Telefonate und
Tausch der Modems, habe ich Ihnen eine Außerordentliche Kündigung
Gesendet, diese wird immer wieder abgelehnt.
Die monatlichen Beiträge werden immer noch per Lastschrift eingezogen.
Was kann ich jetzt noch unternehmen?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Ihre fristlose Kündigung ist zu Recht erfolgt.

Ihr diesbezügliches Kündigungsrecht folgt aus der gesetzlichen Regelung in § 314 BGB, denn es liegt unter den gegebenen Umständen ein wichtiger Grund im Sinne dieser Vorschrift vor.

Ein wichtiger Grund liegt vor, wenn dem kündigenden Teil unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls und unter Abwägung der beiderseitigen Interessen die Fortsetzung des Vertragsverhältnisses bis zur vereinbarten Beendigung oder bis zum Ablauf einer Kündigungsfrist nicht zugemutet werden kann.

Diese Voraussetzungen sind hier erfüllt, denn wenn der Anbieter die ihm obliegenden vertraglichen Pflichten über einen derart langen Zeitraum überhaupt nicht erfüllt, dann ist Ihnen ein Festhalten an dem Vertrag schlicht nicht zuzumuten.

Mit der von Ihnen bereits ausgesprochenen fristlose Kündigung ist diese auch wirksam geworden, denn es ist rechtlich völlig unerheblich, ob ein Kündigungsempfänger (=hier der Anbieter) einer Kündigung zustimmt oder nicht. Mit dem Zugang der Kündigung wird diese ohne weiteres wirksam.

Die seit dem Zugang der Kündigung weiterhin abgebuchten Beiträge können Sie umgehend erstattet verlangen. Weisen Sie zudem Ihre Bank an, dass Sie keine weiteren Abbuchungen des Anbieters hinnehmen werden, und widerrufen (falls nicht bereits erfolgt) diesem gegenüber nachweisbar (Einschreiben) die Lastschrifteinzugsermächtigung!

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.