So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 21090
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt Schiessl, beim zuständigen

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt Schiessl, beim zuständigen Jugendamt hier ist eine Kinderschutzmeldung eingegangen. Die ist aus Rache von meiner zukünftigen Ex-Frau. Ich lebe hier in zwei Zimmern (40 qm) ohne Bad / Dusche. Meine Tochter 4 lebt bei mir allein, die Mutter von meiner Tochter lebt im Ausland. Die Ex-Frau hat bis vor das OLG wegen Umgang geklagt. Das Jugendamt möchte mich mit meiner Tochter hier zu Hause besuchen. Muss ich den Besuch gestatten? Ich wollte in eine passende Wohnung umziehen, jedoch hat der Vermieter erst eine mündliche Zusage gegeben nun zögert er die Entscheidung heraus. Muss das Jugendamt akzeptieren, wenn ich angebe die Wohnung (also die mit 40 qm) benutze ich jetzt nicht und wohne ab sofort in einer Pension, bis die Wohnung mit den 40 qm ein Bad / Dusche hat. Viele Grüße Holger Wendt
Fachassistent(in): Gibt es eine Kopie des Vertrages?
Fragesteller(in): Welchen Vertrag?
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Von meinem Standpunkt aus erst mal nicht.
Sehr geehrter Ratsuchende, vielen Dank ***** ***** freundliche Anfrage. Wo sind denn Bad und Dusche? Auf dem Gang?
Machen Sie mal Bilder und schicken Sie mir die bitteVon der Wohnung meine ich
Ich würde auf gar keinen Fall lügen oder gar den Zutritt verwehren. Sie sind nicht verpflichtet, das Jugendamt rein zu lassen aber dann gereicht Ihnen das gewaltig zum NachteilBitte beantworten Sie meine Frage ich helfe Ihnen gerne, Hauptsache ist dass die Wohnung ansonsten kindgerecht eingerichtet ist
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Sehr geehrte Frau Rechtsanwältin Schiessl, ja ich mache Bilder, jedoch bin ich im Büro, die Bilder mache ich heute Abend. VG Holger Wendt
Alles klar, dann schauen wir mal was man an ihrer Wohnung verbessern kann
Wichtig wäre ein abgetrennter Bereich, der kindgerecht und liebevoll eingerichtet ist. Und wichtig ist es auch, dass es aufgeräumt und sauber ist. Auf sowas schaut das Jugendamt
Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Hallo Frau Rechtsanwältin Schiessl, anbei die Bilder. Kinderzimmer hinter Ofen könnte ich noch Bauschaum einbringen, falls die Ecke dort zu schmutzig ist. Farbe bekommt man nicht dran da zu eng. Der Ofen ist nicht mehr in Betrieb, Ofenrohr entfernt, dort wo das Ofenrohr am Ofen war ist ein offenes Loch, vielleicht mit Pappe zukleben. Küche, das Laufgitter kommt natürlich noch weg, und saubermachen natürlich. Zwei Stühle kommen noch anden Tisch.
Zukünftige Dusche, da kommt noch ein Stück Wand und eine Tür, dann wäre dort erst mal zu. Dusche komplett fertig, schaffe ich bis zum Termin am Montag nicht mehr. Weiße Farbe noch ringsrum an die Holzwand, ja geht bis Montag. Flure natürlich noch aufräumen (Farbe etc. weg) und saubermachen. Das ganze ist nicht nur eine Wohnung, sondern ein Bauernhaus. Im Erdgeschoß ist ein Heizungsraum, Waschmaschinenraum, Lager, im OG noch ein Trockenraum, ein Raum ohne Fußboden - diese Räume schließe ich alle ab und lasse das Jugend amt nicht in diese Zimmer, da steht alles mögliche Farben, Verdünnung, etc. Also ich zeige nur Kinderzimmer, Küche, Duschzimmer von außen und die Flure. Wird das vom Jugendamt akzeptiert?
Viele Grüße
Holger Wendt

Sehr geehrter Ratsuchende, Sie müssen unbedingt etwas tun. Sie können das auf gar keinen Fall so lassen. Sie müssen das ganze Kind gerecht und liebevoll gestalten. Vor allem müssen Sie aufräumen. An die Wand müssen Bilder, Oder Wandtattoos. Auf dem Boden ein Spielteppich, den gibt es für wenig Geld zu kaufen

Sie müssen zumindest noch ihr Wohnzimmer her zeigen.

Auch hinter dem Ofen müssen Sie irgendetwas machen. Das können Sie auf gar keinen Fall so lassen.

Bitte akzeptieren Sie mein Angebot und machen Sie sich an die Arbeit. Wenn sie fertig sind machen Sie noch mal Bilder. Sie müssen das Ganze liebevoll gestalten vielleicht Plüschtiere auf das Bett setzen und so weiter. Das muss eine Atmosphäre sein in der sich ein Kind wohl fühlt. Bei Ihnen ist es ehrlich gesagt katastrophal

Lassen Sie sich von Freunden helfen wenn sie es alleine nicht schaffen
Wenn ich Ihnen weiterhelfen soll nehmen Sie bitte mein Angebot an
Claudia Schiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Sehr geehrte Frau Rechtsanwältin Schiessl, ein Spielteppich ist im Kinderzimmer schon da, gut Plüschtiere kommen aufs Bett, das wäre einfach, Wohnzimmer habe ich nicht, gut Bilder noch besorgen, auch kein Problem. Viele Grüsse Holger Wendt
Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
danke für den Tipp mit den Wandtattoos
Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
dann muss aus der Küche eine Wohnküche werden.
Dann machen Sie aus der Küche eine Wohnküche. Wichtig ist vor allem das aufgeräumt ist und sauber
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Sehr geehrte Frau Rechtsanwältin Schiessl, muss ich hier auch noch dieses untere Abschlussbrett an die Küchenzeile hin? VG H. Wendt
Könnten Sie mir mal ein paar Fotos noch schicken?
Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Datei angehängt (P5MTMGQ)
Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
endlich hat es geklappt mit dem hochladen