So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 37888
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo, das Jugendamt fordert mich auf eine Titulierung des

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, das Jugendamt fordert mich auf eine Titulierung des Unterhalts vorzunehmen. Muss ich die errechnete Summe titulieren lassen, oder kann ich auch einen Betrag wählen?
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): NRW
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Ich arbeite in der Filmbranche und habe mal Arbeit und manchmal auch nicht. Deshalb kann ich nicht immer die geforderte Summe zahlen.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage. Sie sind bei der Titulierung nicht an die Vorgabe des Jugendamts gebunden. Sie können an sich jeden Betrag titilieren lassen den Sie möchten. Da allerdings der Betreuende Elternteil einen Anspruch auf Titulierung des geschuldeten Unterhalt hat, besteht natürlich die Gefahr, dass der nicht titulierte Teil des Unterhalts eingeklagt werden wird.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Sehr geehrter Herr Schiessl,vielen Dank für die schnelle Antwort. Die Mutter meiner Kinder und das Jugendamt möchten, dass ich jetzt die errechnete Summe ( Unterhalt) rückwirkend ab 1.1.2021 bezahle obwohl ich bis vor kurzem noch den gewünschten Mindestunterhalt bezahlt habe. Ich habe auch von der Mutter eine E-Mail bekommen, worin steht, dass Sie ab September die neue geforderte Summe haben möchte. Ist die Nachzahlung dann überhaupt rechtens?

Sehr geehrter Ratsuchender.

EIne Nachzahlung ist dann rechtens wenn Sie im Januar entweder aufgefordert wurden mehr unterhalt zu bezahlen oder aber wenn Sie im Januar aufgefordert wurden Auskunft über Ihr Einkommen zu erzeilen.

In diesem Falle darf die Nachzahlung gefordert werden.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Ab wann sollte ich den Unterhalt am besten titulieren lassen? Auch ab 1.1.2021 ?

Sehr geehrter Ratsuchender,

grundsätzlich reicht es aus, wenn Sie den Unterhalt mit Wirkung für die Zukunft titulieren lassen.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und 5 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Ich möchte mich recht herzlich bedanken und wünsche Ihnen alles Gute.

Gerne!