So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 19148
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RATraub ist jetzt online.

Ich habe mit meinem Nachmieter einen Abschlag vereinbart,

Kundenfrage

Ich habe mit meinem Nachmieter einen Abschlag vereinbart, aber keinen Vertrag abgeschlossen dafür. Gestern, einen Tag vor dem Umzug hat er gesagt er will ihn nicht mehr zahlen oder nur weniger als die Hälfte.
Fachassistent(in): Wann wurde der Vertrag ursprünglich unterzeichnet?
Fragesteller(in): 1.10., es war aber bei der Besichtigung schon besprochen, dass er ab dem 04.10. rein kann, weil mein Umzug erst am 3.10. statt finden würde
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Ich habe noch Screenshots von der Unterhaltung, worum es darum ging, dass noch ein Teil fehlt als Bestätigung für die Abmachung. Die könnte ich ihm dann später geben
Gepostet: vor 21 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RATraub hat geantwortet vor 21 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über JustAnswer.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Wenn Sie die konkrete Vereinbarung bezüglich der Zahlung eines Abschlag nachweisen können (hierfür genügt auch der Chat-Verlauf in WhatsApp) dann muss sich der Nachmieter hieran festhalten lassen.

Da vertragliche und auch mietvertragliche Vereinbarungen keiner Form bedürfen, können die Absprachen auch durch mündliche Vereinbarung volle Rechtswirksamkeit erhalten, vgl. §§ 145 ff. BGB.

Wenn dies sodann über Chat-Verläufe dokumentiert werden kann, kann der Anspruch auch gerichtlich durchgesetzt werden. Vor Gericht genügt dies als Beweismittel.

Hierauf sollten Sie die Gegenseite verweisen und ein Festhalten an der Vereinbarung einfordern.

Setzen Sie eine Frist von fünf Tagen zur Erklärung. Kündigen Sie an hernach ein Rechtsanwalt hinzuzuziehen. Die Kosten für den Rechtsanwalt hat die Gegenseite zu tragen.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Vielen Dank für die schnelle Antwort. Reicht denn der obere Teil als Beweis, dass mehr abgemacht war und hat er das Recht auf ein Rücktrittsrecht 2 Tage davor?
Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Datei angehängt (37ZV6PV)
Experte:  RATraub hat geantwortet vor 19 Tagen.

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),
gerne will ich Ihnen auch noch Ihre Folgefragen beantworten und die übermittelten Dokumente auch noch berücksichtigen.
Aufgrund der hiermit verbundenen erweiterten rechtlichen Befassung im Vergleich zur Ausgangsfrage erlaube ich mir, Ihnen über unseren Premium Service ein Zusatzangebot zu unterbreiten.
Sofern Sie dieses annehmen will ich Ihnen Ihre Zusatzfrage gerne zeitnah beantworten.
Entscheiden Sie sich gegen eine Annahme bitte ich freundlichst um Abgabe einer positiven Bewertung für die bereits getätigten Ausführungen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-