So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 19122
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RATraub ist jetzt online.

Mann verstirbt. Hatte 2011 von der Ehefrau die Hälfte ihres

Diese Antwort wurde bewertet:

Mann verstirbt. Hatte 2011 von der Ehefrau die Hälfte ihres Hauses als eheliche Zuwendung. erhalten. Frau wird per Berliner Testament als Alleinerbin eingesetzt. Zusatz Pflichtteilsstrafklausel.
Fachassistent(in): In welchem Land befinden sich die zu vererbenden Vermögenswerte?
Fragesteller(in): Deutschland. Es gibt zwei Kinder die jetzt den Pflichtteil fordern. Wie wird der berechnet: Mein Beispiel: Wert des Hauses 200.000 € 1/2 Wert 100.000 €. Gesetzlicher Teil der Ehefrau 50.000€ somit sind aus 50.000 € der Pflichtteil je 1/8 zu berechnen. Stimmt das?
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Ich bin mit meinen Anwalt nicht zufrieden und erwäge zu wechseln.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über JustAnswer.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.
Bei dem beschriebenen Beispiel ist die Erbmasse nach dem Ehemann EUR 100.000.

Hiernach erbt per Gesetz die Ehefrau die Hälfte, namentlich EUR 50.000.

Die Kinder erben jeweils EUR 25.000 per Gesetz.

Der Pflichtteil ist die Hälfte des gesetzlichen Erbteils, vgl. §§ 2303 ff. BGB.

D. h. jedes Kind hätte Anspruch auf einen Pflichtteil in Höhe von EUR 12.500.

Allerdings vermindert sich der Nachlass noch um die Kosten für Beerdigung etc. sowie bestehende Schulden beim Verstorbenen.
Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RATraub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.