So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 40036
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Wir haben eine Wohnung zum 1.9.21 angemietet, die Schimmel

Diese Antwort wurde bewertet:

Wir haben eine Wohnung zum 1.9.21 angemietet, die Schimmel aufweist. Die Küche wurde uns auch verkauft, jedoch ist der Kühlschrank ohne Innenleben, also ohne Fächer, die MIschbatterie ist defekt und die Dunstabzugshaube auch. Wir haben die Wohnung bisher nicht bezogen, da der Schimmel schon längst entfernt werden sollte, dies aber bis dato nicht geschehen ist, da nicht bekannt war, wo das Leck ist. Dies wurde nun lokalisiert und die Arbeiten werden voraussichtlich in 4-6 Wochen stattfinden, was bedeutet, das die Wand und der Fußboden aufgerissen wird. Das Ganze ist im Wohnzimmer. Ich wollte vom Mietvertrag zurücktreten, aber der Vermieter weigert sich. Haben wir eine Chance, aus diesem Vertrag rauszukommen oder eine Mietkürzung vorzunehmen?
Fachassistent(in): Gibt es eine Kopie des Vertrages?
Fragesteller(in): ja
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Wir haben die Wohnung sogar komplett gestrichen und schöner gemacht als zuvor. Der Vermieter bietet an, die Küche zurück zukaufen und uns aus dem Vertrag zu lassen, will uns aber die Kaution in Höhe von € 1.600,00 nicht zurückgeben.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Ich werde Ihnen hier in einigen Minuten eine Antwort einstellen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Unter Zugrundelegung des geschilderten Schadens- und Mangelbildes sind Sie in der Tat berechtigt, die Miete zu mindern.

Angesichts der erheblichen Mängel und der zu erwartenden Beeinträchtigungen des Wohnwertes durch die anstehenden Arbeiten ist eine Minderung in Höhe von 35% angemessen.

Die Mietminderung steht Ihnen gemäß § 536 BGB kraft Gesetzes zu.

Rechtlich bedeutet dies, dass Sie nicht der Zustimmung des Vermieters bedürfen.

Wenn nun aber der Vermieter Ihnen angeboten hat, Sie gegen Rückkauf der Küche aus dem Vertrag zu entlassen, so sollten Sie diese Option wahrnehmen!

Selbstverständlich ist der Vermieter verpflichtet, Ihnen umgehend die Kaution zurückzuzahlen, denn für deren Einbehalt existiert keine Rechtsgrundlage.

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

Haben Sie denn noch Fragen? Gibt es (technische) Probleme bei der Bewertung?

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.