So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 19122
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RATraub ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, Fachassistent(in): In welchem

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren,
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Brandenburg
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Nach dem Tod meines Vaters, plagen mich immer mehr einige Fragen, bei denen ich für eine juristische Einschätzung, wie ich nun vorgehen könnte/sollte, dankbar wäre.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über das Portal JustAnswer.
Gerne helfe ich Ihnen weiter.
Können Sie mir den Sachverhalt etwas ausführlicher darstellen?
Wünschen Sie vereinfachend eine telefonische Beratung, können Sie dies über den Premiumservice hinzubuchen. Wir vereinbaren dann gerne einen Telefontermin mit Ihnen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt,
Tatsächlich hatte ich eine ausführliche Beschreibung verfasst und auch geschickt. Offenbar wurde diese nicht übermittelt.
Gerne gucke ich mal in den premiumservice rein un dann einen telefontermin mit Ihnen zu vereinbaren.
Mit freundlichen Grüßen
Ricarda Scheefe
Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt,
Ich versuche gerne erneut den Sachverhalt zu schildern.
Am 14.9.2021 ist mein Vater verstorben. Ich bin das einzige Kind und somit für die Abwicklung aller Belange nach seinem Tod (gerne!!) zuständig.
Mein Papa hat seiner Freundin zu Lebzeiten eine Patienten-, Betreuungs- und kontovollmacht über den Tod hinaus gegeben. Ich selbst wohne bei Berlin, Papa lebte bei schwerin. Es wäre also auch nicht anders möglich gewesen.
Sie verweigert mir nun kontoübersicht um die letzten Dinge für ihn zu klären. Papa sollte kaum Vermögen besitzen. Nun tauchen nach seinem Tod offenbar Gelder der patentante meines Papas auf seinem Konto auf, die sie auf sich übertragen hat.
Seine Freundin/ Betreuerin und er lebten seit sie seit 2006 zusammen kamen immer in getrennten Wohnungen.
Was kann ich nun tun um zb. zur Vorlage beim Finanzamt die kontoübersicht zu bekommen.
Was kann ich tun um nachzuvollziehen, was Sie eventuell nicht in Papas Sinne an ihm vorbei an Geldern transferiert hat.
Mit freundlichen Grüßen
Ricarda Scheefe

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Rückmeldung.
Sind Sie Alleinerbin?
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Ja, ich bin das einzige Kind. Meine Eltern sind seit 1983 geschieden.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Rückmeldung.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Wenn Sie Alleinerbin sind, haben sie vollumfängliche Rechte gegenüber der vormaligen Lebensgefährtin.

Dies gilt unabhängig von bestehenden Vollmachten, welche auch über den Tod hinaus bestehen. Im Übrigen können Sie als Erbin sämtliche Vollmachten unverzüglich widerrufen. Der Widerruf ist schriftlich gegenüber der vormaligen Lebenspartnerin anzuzeigen (am besten per Einschreiben).

Jeder Bevollmächtigte muss nach Todesfall und auf anfordern der Erben eine ordnungsgemäße Mittelverwendung nachweisen. Dieser Anspruch kann auch gerichtlich und über einen Rechtsanwalt eingefordert und durchgesetzt werden.

Da in Ihrem Fall die Gegenseite nicht zu reagieren scheint, wäre ohnehin die Hinzuziehung eines Anwalts anzuraten. Dieser wird vollumfänglich ihre Rechte durchsetzen.

Ihre Rechtsposition ist sehr stark!

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RATraub und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt,
Vielen Dank für Ihre Einschätzung. Es ist traurig, dass es so laufen muss, aber das habe ich mir schon gedacht.
Ich habe ihr immer alles geglaubt, auch Papa hat darauf vertraut dass sie nun alles abwickelt. Stattdessen zieht sie ihr betreuungsgeld und "gemeinsame wirtschaftskosten" von seinem Konto ab und ich kann nicht mal sicherstellen, dass seine Miete weiter gezahlt wird falls sie selbst noch die Rente runter geholt haben sollte. Nicht einmal für die Anzeige einer Erbschaft beim Finanzamt legt sie Unterlagen vor. Sie hat selbst im Finanzamt gearbeitet und erst vor kurzem geerbt und sollte es besser wissen.
Ich werde mir rechtlichen Beistand suchen müssen.
Vielen Dank für Ihre Antworten.
Mit freundlichen Grüßen
Ricarda Scheefe