So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 12145
Erfahrung:  Rechtsanwalt
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ragrass ist jetzt online.

Hallo, ich habe eine Frage Fachassistent(in): In welchem

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich habe eine Frage
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Wenn mein Chef mich kritisiert, wenn ich Fehler mache, dann ist das natürlich rechtens. Aber wenn er mit seiner Behauptung übertreibt und ich verzeihe mich ein wenig, hat er doch nicht das recht mit einer fristlosen Kündigung zu drohen, oder?
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Ich habe einen Arbeitsvertrag mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 40 Stunden. Ich habe mich vor ca. 21 Monaten bereit erklärt, dass ich samstags arbeite und montags dafür frei habe. In Zukunft jedoch möchte ich nicht mehr jeden Samstag arbeiten. Ich würde dafür am Montag arbeiten. Mein Chef verlangt, dass ich weiterhin samstags arbeiten muss. Ist das eigentlich rechtens? Da ist gar nichts genau vertraglich gegliedert.

Sehr geehrter Fragesteller,

was ist denn vertraglich geregelt ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Hier
Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Der Arbeitsvertrag
Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Zweite Seite

Sehr geehrter Fragesteller,

die Dokumente sind leider nicht lesbar.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Ich habe leider kein Scanner. Kann ich die Dokumente auch morgen schicken?

Sehr geehrter Fragesteller,

natürlich ! Wann immer es Ihnen passt !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Hallo, ich habe eine Frage
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Wenn mein Chef mich kritisiert, wenn ich Fehler mache, dann ist das natürlich rechtens. Aber wenn er mit seiner Behauptung übertreibt und ich verteidige mich ein wenig, hat er doch nicht das recht mit einer fristlosen Kündigung gleich zu drohen, oder?
Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Können Sie mir vielleicht bei diesem Anliegen helfen?
Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Gut, dann schicke ich Ihnen morgen den Vertrag zu.

Sehr geehrter Fragesteller,

was verstehen Sie denn unter "ich verteidige mich ein wenig" ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Oder ich formuliere es so. Wann darf der Chef ein kündigen, wenn öfter Fehler passieren?

Sehr geehrter Fragesteller,

bei wiederholten Fehlverhalten, wenn zuvor abgemahnt wurde. Manche Fehlverhalten können aber auch gleich eine Kündigung rechtfertigen, wie Diebstähle, Beleidigungen usw.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
ich habe mehrmals einen Fehler gemacht. Vielleicht drei mal. Maximal vier mal versehentlich
Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Er behauptet, dass ich über zehn mal den Fehler begangen habe

Sehr geehrter Fragesteller,

3-4 Fehler (kommt auf die Fehler an)würden ggf. schon reichen.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Ich habe mich dazu ein wenig verteidigt und gesagt, dass es stimmt. Aber nicht mehr als zehn mal. Darauf hat er gesagt, dass ich ihm nicht widersprechen soll, sonst wird er mich fristlos kündigen

Sehr geehrter Fragesteller,

wie gesagt, 3-4 Fehler können reichen.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Auch nach der Probezeit? Ich bin seit 2,5 Jahren dort
Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
http://f01.justanswer.com.s3.amazonaws.com/OIlnUU2e/20201113_174734.jpg
Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Hier ist der Arbeitsvertrag
Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Er wollte mich gleich fristlos kündigen und zwar ohne Abmahnung

Sehr geehrter Fragesteller,

das hat nichts mit Probezeit zu tun. Fehlverhalten geht nicht und wiederholtes kann zur Kündigung führen.

Bzgl. der Arbeitzeit steht im Vertrag, dass sich diese nach der betrieblichen Einteilung richtet. Damit kann der AG die Zeiten vorgehen, so wie sie benötigt werden.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Aber es können mehrere Mitarbeiter auch samstags arbeiten. Da ist es nicht fair, wenn immer nur einer am Samstag arbeiten muss. Auch wenn er dafür montags frei hat, oder?
Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Aber es müssen zuerst doch Abmahnungen erfolgen?

Sehr geehrter Fragesteller,

mag sein, aber Sie haben den Vertrag so unterschrieben.

Es kommt auf die Verstöße an. Vielleicht geben Sie hier genau an, was geschehen ist.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Er kann doch nicht so machen, dass immer nur einer samstags arbeiten muss

Sehr geehrter Fragesteller,

laut Vertrag hat er das Recht.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Wenn auch andere Kollegen dazu in der Lage wären mal samstags zu arbeiten

Sehr geehrter Fragesteller,

davon steht aber nichts im Vertrag.SDie haben diesen doch unterschrieben oder ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Ja, aber ich musste nicht vorher immer samstags arbeiten. Ich habe mich nur, weil ich nett war, mich mündlich dazu bereit erklärt!
Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Hätte auch nein sagen können

Sehr geehrter Fragesteller,

mag sein, aber der vertrag gibt dem AG das Recht, die Zeiten einzuteilen.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Ja, aber was würden Sie machen, wenn Sie so nett waren und dann immer auf ungerechter Weise behandelt werden und nie samstags frei kriegen. Und etwas dem Chef widersprechen und mal die Meinung sagen, ist nicht gleich ein fristloser Kündigungsgrund. Das höre ich zum ersten mal
Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Zuerst müssen doch bei Fehler eine Abmahnung erfolgen

Sehr geehrter Fragesteller,

ich verstehe Ihren Unmut, aber Vertrag ist Vertrag und Samstag ist laut Gesetz ein Werktag, wie Montag bis Freitag.

Abmahnungen bei kleinen Fehlern,. Kündigung sofort bei großen.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Ja, aber das immer nur ich und kein anderer Kollege mal samstags eingesetzt wird kann auch nicht sein. Es ist mir klar, dass der Samstag ein Werktag ist laut Gesetz. Das ist doch Schikane. Dann gibt es noch was. Das Thema Krankheitstage. Bei 20 Tagen im Jahr, kann er mich noch nicht kündigen, oder?

Sehr geehrter Fragesteller,

ich bin gerne bereit , Ihre weiteren Fragen im Rahmen eines Premiumangebots zu beantworten.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Sehr geehrter Fragesteller,

was haben Sie denn noch für Probleme ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Sehr geehrter Fragesteller,

was fehlt Ihnen denn noch ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

ragrass und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Er kann mich doch nicht wegen Fehlern kündigen, ohne eine Abmahnung? Und die Meinung sagen, ist kein Fehlverhalten
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Er wollte mich gleich fristlos kündigen und es waren keine gravierenden Fehler, die ich mehrmals begangen habe

Sehr geehrter Fragesteller,

es kommt auf den Ton an. Bei Beleidigungen müsste keine Abmahnung erfolgen.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Nein, da war keine Beleidigung. Nur etwas energischer wie mein Gegenüber auch. Und es ist auch nicht okay zu behaupten, dass man den Fehler zehn mal macht und dabei nur drei mal gemacht hat und dann gleich mit der fristlosen Kündigung drohen
Sehr geehrter Fragesteller,
bei evtl. normalen Fehlern muss abgemahnt werden.
Mit freundlichen Grüßen
RA Grass