So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 12145
Erfahrung:  Rechtsanwalt
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ragrass ist jetzt online.

Hallo, der Fall ist mit Kindergeld. Ab 2019 bekommt sie

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
der Fall ist mit Kindergeld.
Ab 2019 bekommt sie Kindergeld für Kinder, im April 2021 hat meine Frau die Zahlung des Kindergeldes eingestellt und behauptet, dass wir getrennt leben und das Geld für die Kinder ihr zusteht und nicht mir. Die Familienkasse hat die Situation analysiert und mir nach 2 Monaten das Kindergeld zurückgezahlt, weil meine Frau und Kinder noch in meiner Wohnung wohnten. Es stand außer Frage, dass die Kinder im Haushalt meiner Frau waren. Ich habe einen Brief erhalten, dass ich eine Zahlung für das ausstehende und zukünftige Kindergeld erhalte.
Nach zwei Wochen habe ich keine Überweisung erhalten. Nach einem Telefonat mit der Familienkasse erfuhr ich, dass das Kindergeld vom Anwalt meiner Frau, der am 01.06.2021 angemeldet hat, dass wir Getrent sind und die Kinder meiner Frau in Haushalt bleiben, wieder ausgesetzt wurde. Beachten Sie, dass meine Frau und meine Kinder noch in der von mir gemieteten Wohnung wohnten und es keine Vereinbarung o Reumlichen trenung gab. Der Anwalt meiner Frau verlangt, dass dieses Geld an meinen Ehepartner ausgezahlt wird, weil es eine Sicherheit für den zukünftigen Unterhalt sein soll.
Wer das Geld eigentlich schuldet, hat die Familienkasse bis heute nicht entschieden. Ich werde auch sagen, dass meine Frau im April 2021 Geld vom Jobcenter einbehalten hat und sich Geld von meiner Familie leihen musste, um die Miete für die Wohnung zu bezahlen und Lebensmittel für die Kinder zu kaufen.
Ich bitte um Rat in der entstandenen Situation.
Michal Deperas
Fachassistent(in): Wann wurde der Vertrag ursprünglich unterzeichnet?
Fragesteller(in): Welchen Vertrag meinen Sie?
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Momentan nicht.
Sehr geehrter Fragesteller,was ist denn das konkrete Anliegen?Mit freundlichen Grüßen
RA Grass
Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Das Problem ist, wer soll dieses Kindergeld vom 04.2021 bis 07.2021 bekommen?

Sehr geehrter Fragesteller,

bei wem haben denn die Kinder gelebt ?

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Die Kinder haben immer beim mir gelebt. Ich bin der Mieter der Wohnung und der Mietvertrag läuft auf mich. In 01.08.2021 meine Frau hat die Kinder ohne meine Einverständnis nach Polen entzogen. Ich habe eine Anzeige auf der Polizei gemacht. Jetzt Sie hat die alle Kinder per e-mail abgemeldet von meine Wohnung und Sie bleibt in Polen. Ich und meine Frau haben wir jetzt keine mehr Anspruche um Kindergeld. Die Kinder ab 01.08.2021 sind nicht im meinem Haushalt, und meine Frau ist in Polen - das Kindergeld steht Ihnen nicht zu. Geht um Auszahlung der Kindergeld von Zeitraum ab 01.04.2021 bis 31.07.2021. Ganze Familie war in diesem Zeit bei meinem Wohnung gemeldet und geliebt. Ich hebe gearbeitet in Vollzeit, meine Frau hat nicht gearbeitet. Wir Haben derzeit Leistungen von Jobcenter bekommen.
Mit freundlichen Grüßen
Michal Deperas

Sehr geehrter Fragesteller,

danke für die Nutzung von Justanswer und den Nachtrag.

Wenn sich die nachweisen lässt, also dass die Kinder bei Ihnen gelebt haben, dann steht Ihnen auch das Kindergeld zu.

Bitte fragen Sie bei Unklarheiten nach. Anderenfalls geben Sie bitte eine Bewertung ab. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

ragrass und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.