So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Olaf Götz.
Olaf Götz
Olaf Götz, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3738
Erfahrung:  Fachanwalt für Sozialrecht
48877684
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Olaf Götz ist jetzt online.

Jemand hat auf meinem nahmen mit anderer lieferadresse ware

Diese Antwort wurde bewertet:

jemand hat auf meinem nahmen mit anderer lieferadresse ware bei der firma lidl online bestellt.
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): hamburg
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): nach dem erhalt einer mahnung nahm ich kontackt mit der firma lidl auf und brachte dann den fall zur anzeige. die firma lidl setzte ich in kenntnis. nach langer zeit erfolgte nun eine zahlungsaufforderung der firma coeo. bei der polizei versicherte man mir das das übermitteln das aktenzeichensFragesteller(in): Chat is completed

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

teilen Sie dem Inkassounternehmen und Lidl unter deren Aktenzeichen bzw. Rechnungsnr. das polizeiliche Aktenzeichen schriftlich und mit nachweisbarem Zugang (z.B. Fax mit verkleinerter 1. Seite auf dem Sendebeleg) mit.

Weisen Sie auch die angebliche Forderung ausdrücklich zurück und verweisen auf den offensichtlich begangenen Betrug. So vermeiden Sie einen Schufa-Eintrag.

Das sollte reichen.

Sollte Post eines Gerichts kommen (z.B. Mahnbescheid), müssen Sie jedoch zeitnah reagieren, damit kein Vollstreckungstitel geschaffen wird.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben, geben Sie bitte eine entsprechende Bewertung ab, denn nur dann erhalte ich meine Vergütung über Just Answer. Nach einer solchen Bewertung können Sie allerdings auch ohne weitere Zusatzkosten an dieser Stelle Nachfragen zum gleichen Thema stellen.

Mit freundlichen Grüßen

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
das Aktenzeichen reicht also ? die firma coeo will eine aussagekräftige bescheinigung der strafanzeide die ich nicht habe. und betonen das ihnen das aktenzeichen nicht reicht. die polizeidienstelle sagte mir das die einsicht kostenpflichtig ist und die inkassofimen deshalb das nicht wollen

Was heisst "reicht"? Rechtlich reicht es, nur müssen Sie ggf. vor Gericht erst einmal auftauchen, wenn die Leute wirklich einen Mahnbescheid erwirken bzw. klagen. Ist nur alles mit Aufwand verbunden und bei anwaltlicher Vertretung mit Kosten, die Sie erst einmal auslegen müssen.

Wichitg ist, der Forderung nachweislich zu widersprechen wegen Schufa.

Die Akteneinsicht kostet in der Tat 12 €. Wenn Sie schon zur Polizei gegangen sind, warum haben Sie sich nicht eine solche Bescheinigung geben lassen.

Sollen die einfach einen Ihrer Polizeizettel nehmen und das Az, draufschreiben und unterschreiben.

Dann kann sich die Inkassofirma ja überlegen, ob sie einen Mahnbescheid auf den Weg bringen will. In dem Fall müssen Sie nur dann auch fristgemäß widersprechen (2 Wochen ab Zugang des gerichtlichen Mahnbescheides) und sich verteidigen.

Einfacher ist es natürlich, einfach al bei der Polizei sich die Bescheinigung zu holen. Ist leider die übliche Schikane der Inkassoleute.

Gruß

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
ich telefonierte mit der polizei da ich in der tat diese bescheinigung besorgen wollte,die dame meinte sie würde mir das nicht aushändigen. inzwischen ist die untersuchung eingestellt ..täter konnte nicht ermittelt werden. für die online abendteuer der firma lidl all das..... unglaublich.

Dann schicken Sie die Einstellungsmitteilung, die Sie sicher schriftlich bekommen haben. Das würde ja auch reichen.

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
keine nachteile ?

Was für Nachteile? Wovon reden Sie?

Sie müssen doch nur glaubhaft machen, dass Sie nicht bestellt haben. Erinnern Sie auch noch einmal daran, dass die Versandadresse von Ihrer abweicht.

Wie gesagt, wenn die es drauf anlegen und Sie verklagen, haben Sie den Ärger. Leider gibt es auch zu viele Leute, die die Ware nicht bezahlen und hinterher etwas von Betrug reden. Deswegen wird auf die Anzeige so viel Wert gelegt.

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
ja danke ***** ***** ....

Keine Ursache.

Ich drücke die Daumen.

Olaf Götz und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.