So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 6771
Erfahrung:  Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Hallo, mit unserem Einzug wurde das Abstellen zweier

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, mit unserem Einzug wurde das Abstellen zweier Schränke im Hausflur ausdrücklich von der Eigentümerin (wohnt selbst dort, 3-Familienhaus) genehmigt, auch war das ein entscheidendes Kriterium, dass wir uns letztlich für diese Wohnung entschieden haben. Die Schränke stehen auf dem obersten Treppenpodest an der Wand. Weiter nach oben geht es nicht. Es ist lediglich noch ein funktionsuntüchtiges Dachfenster vorhanden. Der verbleibende Weg dorthin, ist breiter, wie die einzelnen Treppenstufen, die vom Podest aus lediglich nach unten führen. Nun ist ein Nachbarschaftsstreit entstanden. Da Mängel nicht beseitigt wurden, beauftragten wir einen Anwalt. Nun wurden wir aufgefordert die Schränke bis zum 06.10 zu entfernen, da diese ein Flucht- und Rettungsweg wäre, auch sei der Brandschutz zu beachten. Unser RA ist erkrankt, wie können wir hier reagieren.
Fachassistent(in): Welche Schritte wurden bisher unternommen?
Fragesteller(in): Hm, wie meinen Sie das?
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Nein

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt.

Sie können die Vermieterin auf die Absprache verweisen. Wenn mit dieser vereinbart war, dass Sie die Schränke dort abstellen dürfen, dann hat sie sich an diese Vereinbarung zu halten. Sie haben aufgrund dieser Vereinbarung das Recht, die Schränke dort abzustellen.

Ob Brandschutzvorschriften dem Abstellen der Schrännke im Flur entgegen stehen, kann ich aus der Ferne leider nicht beurteilen. So wie Sie es schildern, kann ich aber nicht erkennen, wo das Problem beim Brandschutz liegen sollte. Die Schränke können an ihrer Position auf dem obersten Treppenpodest keinen Fluchtweg versperren, zumindest keinen nach unten. Aber selbst, wenn die Schränke dort den Brandschutz betreffen, so ist dies das Problem der Vermieterin.

Sie hat Ihnen zugestanden, die Schränke dort abzustellen. Dann hat sie auch dafür zu sorgen, dass es Ihnen möglich ist, also auch dafür zu sorgen, dass die Brandschutzbestimmungen eingehalten sind. Aber der Brandschutz erscheint doch eher ein vorgeschobenes Argument zu sein. Es müsste schon näher erläutert werden, warum Ihre Schränke dabei ein Problem sein sollen.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Ich danke ***** ***** ganzem Herzen :-)

Sehr gerne! Es freut mich, wenn ich helfen konnte.

Alles Gute!

Über eine positive Bewertung (=Klick auf 3-5 Bewertungssterne, ganz oben rechts) würde ich mich auch freuen. Erst durch die Bewertung wird der von Ihnen eingesetzte Betrag für meine Vergütung freigegeben. Weitere Kosten für Sie werden dadurch nicht ausgelöst. Und Sie können selbstverständlich auch nach der Bewertung jederzeit sehr gerne Nachfragen stellen.

Rechtsanwalt Krüger und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.