So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 19148
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RATraub ist jetzt online.

Hallo, ein Bankberater hat mich zu einem Geldanlagedepot für

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ein Bankberater hat mich zu einem Geldanlagedepot für meinen Großvater beraten(ich bin bevollmachtigt) . Mit Begünstigung Dritter in Todesfall. So wurde es eingerichtet. 4 Tage nach Unterzeichnung der Verträge wurde der Bankberater von der Union Investment darüber informiert, dass die gewünschte Begünstigung bei dieser Depotform nicht möglich sei. Er informierte mich aber nicht über diese Tatsache.
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Sachsen-Anhalt
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): In der Zwischenzeit verstarb mein Großvater und die Begünstigung ist nun nicht wirksam aufgrund der verschwiegenen Informationen. Wie bezeichnet man, das Vergehen und kann man rechtlich dagegen vorgehen?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über JustAnswer.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.
Strafrechtlich ist das beschriebene Verhalten nicht sanktionierbar.

Aber:

Das Verhalten erfüllt den typischen Fall einer Beraterhaftung wegen unzureichender Aufklärung bzw. Verletzung der Aufklärungspflicht.

Der Berater und das Kreditinstitut können für diesen Fall in Haftung genommen werden und Ihrerseits kann Schadensersatz geltend gemacht werden.
Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Hintergrund der Begünstigung war, das Geld außerhalb der Erbmasse zu haben. Was laut Vertrag auch im Kleingedruckten steht. (siehe Foto) Genau das ist aber nun bei dieser Depotform nicht möglich gewesen. Die Bank sagt nun, mir wäre ja kein Schaden entstanden. Aber das empfinde ich anders.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)

wenn Sie durch die "Falschgestaltung" einen Schaden erlitten haben, haftet die Bank.

Denn dem Grunde nach handelt es sich klar um eine fehlerhafte Beratung.

Zweck war klar das Vermögen außerhalb der Erbmasse zu halten.

Dies ist im Streitfall über einen Rechtsanwalt bei dem Kreditinstitut geltend zu machen.

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Also sehe ich es richtig, dass der entstandene Schaden für mich, der Pflichtteilsanspruch der enterbten Tochter ist? Ich also die Bank auffordern kann, den Betrag des Pflichtteils als Schadensersatz zu zahlen?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)

ja, auch das ist korrekt.

So kann argumentiert werden.

Denn wenn das Geld nicht in die Erbmasse gefallen wäre, wäre die Bemessungsgrundlage für die Pflichtteilsberechnung geringer gewesen.

Dieses Delta ist der Schaden.

Konnte ich Ihre Fragen beantworten?

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Die Bank sagt, dass rein rechtlich es so oder so in die Erbmasse gefallen wäre. Ob mit oder ohne Begünstigung. Was total Widersprüchlich ist, wenn man das Kleingedruckte auf dem Vertrag beachtet....zumal es mir ja unter dieser Voraussetzung so angeboten wurde....Grundsätzlich hat mircdas schonmal weitergeholfen. Vielen Dank

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),
es freut mich, wenn ich Ihnen bei Ihrem Anliegen weiter helfen konnten.
Bitte seien Sie noch so freundlich und geben Sie eine positive Bewertung ab (anklicken zwischen 3 - 5 Bewertungssternen oberhalb der Fragebox links/rechts).
Alles Gute und bleiben Sie gesund!
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RATraub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.