So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 19215
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RATraub ist jetzt online.

Guten Tag. Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag.
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Wohne im Haus meiner Ex-Freundin. Sechs Jahre nun, jeden Monat 1000 Euro überwiesen. Haus umgebaut. material hat sie bezahlt, Arbeitsleistung kam von mir. Soll jetzt ausziehen, da sie das Haus verkauft, Haus ist nun bestimmt ca. 350-400.000 Euro mehr wert. Kann ich beim Auszug einen teil der Wertsteigerung und einen teil meiner Arbeitsleistung geltend machen? (Stunden habe ich keine aufgeschrieben) Habe aber nun alle Materialrechnungen kopiert und dieses muss ja auch verarbeitet werden und das durch mich es gibt sonst keine Handwerkerrechnungen!!! Acu habe ich jeden Monat die überteuerte Miete von 1000 Euro bezahlt. Was alles kann ich bitte geltend machen???Freue mich über eine Antwort. Vielen Dank dafür!
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Ich habe nur einen mündlichen Mietvertrag. Wurde bis jetzt noch nicht schriftlich gekündigt. Nur immer mündlich aber das zählt ja nicht. Sie will das Haus auf Jahresende verkaufen. Nun mich interessiert das bis jetzt nicht. Lebe mit meinem 16 jährigen Sohn weiter mit ihr im Haus. Am WE ist sie halt bei ihrem neuen Freund und ich passe auf ihr Kid auf oder schaue halt nach ihm, der ist auch schon 15.
Kunde: hat geantwortet vor 29 Tagen.
Baden Württemberg

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über das Portal JustAnswer.
Gerne helfe ich Ihnen weiter.
Bitte erlauben Sie mir zur abschließenden Prüfung noch folgende klarstellende Frage:
Waren die EUR 1000 je Monat als Miete deklariert?
Wünschen Sie vereinfachend eine telefonische Beratung, können Sie dies über den Premiumservice hinzubuchen. Wir vereinbaren dann gerne einen Telefontermin mit Ihnen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 29 Tagen.
Sie waren nicht als Miete deklariert nur als "Abschlag Baustelle" oder so! Ist aber monatlich regelmäßig die Jahre von meinem Konto auf das Gemeinschaftkonto geflossen.
Kunde: hat geantwortet vor 29 Tagen.
34;Projekt Laichingen" war auf den Überweisungen angegeben. habe eben auf dem Dauerauftrag geschaut. Laichingen ist unser Wohnort.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Rückmeldung.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.
Wenn Sie nämlich die Zahlungen als Miete bezeichnet hätten, hätten Sie wie ein Mieter gekündigt werden müssen. Und das ist wegen Verkauf nicht möglich.

Sie können zwar nicht an der Wertsteigerung der Immobilie partizipieren, wenn Sie nicht verheiratet sind, aber der Zeitaufwand und das Material kann in Rechnung gestellt und eingefordert werden.

Wichtig ist, dass Sie eine entsprechende Aufstellung vornehmen und sodann diesen Betrag unter Fristsetzung geltend machen.
Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RATraub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 29 Tagen.
Also bis zum Telefonat: Was ist mit den 1000 Euro monatlich die ich bezahlt habe ? wo tauchen die bei einer Gerichtsverhandlung auf?? Außerdem ist nur durch meine Arbeit so ein Wertzuwachs zustande gekommen und dafür bekomme ich nun nichts?
Kunde: hat geantwortet vor 29 Tagen.
Wie rechne ich die Stunden aus??? Material habe ich! Aber ich weiß nun nicht wieviel Zeit ich dafür berechnen darf? Zum Beispiel: habe eine Rechnung über 200 kg Gibs. Wieviel zeit darf ich nun berechnen um diesen an die Wände anzubringen als Laie Handwerker
Kunde: hat geantwortet vor 29 Tagen.
Welchen Betrag kann ich als Stundenlohn ansetzen?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

es gelten die "üblichen" Preise.

D. h. wenn Sie über keine gesonderte Handwerksqualifikation verfügen, können Sie ca. 13 EUR pro Stunde ansetzen.

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-