So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kianusch Ayazi.
Kianusch Ayazi
Kianusch Ayazi, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3750
Erfahrung:  Rechtsanwalt
106185746
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Kianusch Ayazi ist jetzt online.

Hallo, wir als gemeinnütziger Verein möchten einer

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, wir als gemeinnütziger Verein möchten einer hochwassergeschädigten Gaststätte (Weihertalmühle in Quirla) helfen und einen Spendenaufruf machen. Unser Satzungszweck mach das jedoch schwierig. Können wir einfach einen Spendenaufruf unter der Angabe des Kontos der Gaststätte machen?
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Thüringen
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Nein... das war es schon.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage.
Bitte gedulden Sie sich ein wenig, während ich Ihre Anfrage bearbeite.
Mit freundlichen Grüßen
Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)
- Rechtsanwalt -

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Als gemeinnütziger Verein haben Sie selbstverständlich das Recht, einen Spendenaufruf zu starten und dabei dazu aufzurufen, dass die Öffentlichkeit Gelder direkt an die Gaststätte spendet. Es handelt sich bei einem solchen Spendenaufruf rechtlich gesehen um einen Akt der Meinungsäußerung, wozu der Verein gemäß Art. 5, 19 Abs. 3 GG stets das Recht hat.

Aus rechtlicher Sicht bestehen insofern gegen das Vorhaben keinerlei Bedenken.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?
Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
War ja einfach:-) Ich erweitere mal meine Frage: Unsere Satzung beinhaltet das Maibaumsetzen, Kirmes etc. in unserem Dorf. Wäre es da nicht möglich, solche Spenden (für Hochwasseropfer -> in dem Falle unsere Gaststätte) selbst einzunehmen und dann dem Geschädigten zu überreichen? Was natürlich auch Spendenquittungen einschließen würde, da wir ein gemeinnütziger Verein sind.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Das mit dem Telefonieren für 51€ ist lieb gemeint. Würde aber den Betrag eher spenden. Kurze antwort auf meine Letzte Frage würde mir reichen.

Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Natürlich besteht auch die Möglichkeit, dass Sie solche Spenden selbst einnehmen und dem Geschädigten überreichen. Es besteht keine Genehmigungspflicht o.ä. für Spenden, sondern jeder hat das Recht, Spenden einzusammeln und dann dem Begünstigten zu übergeben.

Auch das Recht und gar die Pflicht zur Ausstellung einer Spendenquittung besteht nach § 368 BGB. Inwieweit eine solche Spende für die spendenden Personen steuerwirksam ist, kann ich Ihnen jedoch nicht sagen - hierzu müssten Sie sich ggf. den Rat eines Steuerberaters einholen.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?
Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Kianusch Ayazi und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.