So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 19116
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RATraub ist jetzt online.

Guten Tag. Mein Sohn ist seit September in der Ausbildung

Kundenfrage

Guten Tag. Mein Sohn ist seit September in der Ausbildung zum Kfz Mechatroniker. Jetzt teilte man ihm mit das er sein Gehalt in 2 Raten bekommt. Einen kleinen Teil zum 1. und den Rest Ende der ersten Monatswoche. So würde das in dem Betrieb gehandhabt.Nicht nur bei den Azubis. Im Vertrag ist diesbezüglich nichts vermerkt.
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Bayern
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Nein
Gepostet: vor 24 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RATraub hat geantwortet vor 24 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über das Portal JustAnswer.
Gerne helfe ich Ihnen weiter.
Bitte erlauben Sie mir zur abschließenden Prüfung noch folgende klarstellende Frage:
Gibt es im Ausbildungsvertrag keine Angabe zur Zahlungsfälligkeit des Lohnes?
Wünschen Sie vereinfachend eine telefonische Beratung, können Sie dies über den Premiumservice hinzubuchen. Wir vereinbaren dann gerne einen Telefontermin mit Ihnen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Nein es gibt keine Vereinbarungen, nur wie hoch das mtl bruttogehalt ist
Experte:  RATraub hat geantwortet vor 24 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Rückmeldung.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.
Dann kann der Betrieb dies so machen.

Es gibt dann keine entgegenstehende gesetzliche Regelung.

Der AG kann sich hier auf betriebliche Übung berufen, wenn dies bei allen Arbeitnehmern so gehandhabt wird.

Ich bedaure Ihnen keine positivere Einschätzung übermitteln zu können.
Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Ist es nicht die Norm das man zum ersten spätestens sein Gehalt bekommen muss? Man hat ja Verbindlochkeiten die man bedienen muss. Hätte auf solch eine wichtige Sache nicht vor Vertragsbeginn hingewiesen werden müssen?
Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
und bezieht sich die betriebliche Übung nicht nur auf Vergünstigungen?
Experte:  RATraub hat geantwortet vor 24 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

nein, diese "Norm" gibt es rechtlich nicht.

Es gibt heutzutage viele solcher Zahlungsmodelle.

Die betriebliche Übung hier gilt nach meinen Ausführungen rein für die Zahlung.

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-