So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 12062
Erfahrung:  Rechtsanwalt
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ragrass ist jetzt online.

Coronabedingt wurde unsere Reise nach Paris abgesagt.

Diese Antwort wurde bewertet:

Coronabedingt wurde unsere Reise nach Paris abgesagt.
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Das Reisebüro zahlte bezahlte Beträge zurück, DB und Thalys stellte sich stur. Jetzt nach der Kriese wollte ich für alle 4 Reiseteilnehmer (ich hatte gebucht und bezahlt) die Fahrkarten tauschen gegen einen Gutschein oder eine neue Fahrkarte. Das wurde abgeleht, weil angeblich der Wiederspruch abgelaufen ist. Ich wurde nicht benachrichtigt, wann die Reisekriese während Corona beendet sein soll.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Siegfried Prehm, von der DB bekam ich im Reisecenter in Duisburg Hbf eine Absage, von Thalys ein Formular in Englisch und Französisch, womit ich nichts anfangen kann. Weiter gab es werder eine Antwort noch irgendwelche Reaktionen.Fragesteller(in): Chat is completed
Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
NRW

Sehr geehrter Fragesteller,

wann hätte denn die Reise stattfinden sollen ? Hatten Sie denn damals eine Erstattung gefordert ? Wie wurde denn darauf reagiert ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Da das Reisebüro gebucht hat für mich, hatte der Inhaber versucht eine Erstattung zu bekommen

Sehr geehrter Fragesteller,

danke für die Nutzung von Justanswer und den Nachtrag.

Ich gehe nach Ihrer Schilderung und den Unterlagen davon aus, dass der Sachverhalt jetzt ca. 1,5 Jahre zurückliegt. Da Sie keine Leistung erhalten haben, haben Sie natürlich einen Anspruch auf Erstattung der Gegenleistung, also des gezahlten Preises. Dieser Anspruch ist auch noch nicht verspätet oder verjährt. Fordern Sie die Beteiligten auf, Ihnen die Gelder zu erstatten, setzen Sie eine Frist von 1 - 2 Wochen und wenn keine Zahlung erfolgt, kann ich Ihnen nur empfehlen, die Ansprüche gerichtlich zu verfolgen.

Bitte fragen Sie bei Unklarheiten nach. Anderenfalls geben Sie bitte eine Bewertung ab. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

ragrass und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.