So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an LawAlexander.
LawAlexander
LawAlexander, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 807
Erfahrung:  Rechtsanwalt
85641571
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
LawAlexander ist jetzt online.

Ich bin seit August 2013 als Student von Marokko gekommen,

Kundenfrage

Ich bin seit August 2013 als Student von Marokko gekommen , ich habe studiert bis 2018 Studium nicht abgeschlossen und eine Ausbildung angefangen und abgeschlossen und jetzt arbeite ich bei der gleichen Betrieb seit anfang Juli dieses Jahres und habe eine unbefristete Arbeitsvertrag , ich habe auch meine Aufenthaltserlaubnis verlängert ( Abs 18a ) ,
Auf mein Vertrag steht das ich 6 Monate Probezeit habe aber direkt danach steht dass auf die Probezeit verzichtet wird .
Meine Fragen sind wann kann ich eine Unbefristete Aufenthaltserlaubnis bentragen und was brauche ich dafür darf ich die jetzt schon beantragen ? ( ich habe schon 3 Monate Lohnabrechnung )Ich plane nachdem ich die Unbefristete Aufenthalt bekomme als selbständig zu arbeiten und die Einbürgerung beantragen , was soll ich denn erfüllen damit ich das machen kann ?
Ich hoffe ich habe mich klar gemacht .
Danke
Fachassistent(in): Welche Probezeit ist in Ihrem Arbeitsvertrag angegeben?
Fragesteller(in): keins
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): nein
Gepostet: vor 27 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 27 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

danke für die Nutzung von Justanswer.

Sie müssen mindestens 5 jahre Rentenversicherungsbeiträge entrichtet haben, um einen unbefristeten Aufenthalt erhalten zu können. Da Sie vermutlich erst seit der Ausbildung solche zahlen, müssen Sie sich noch ca. 2 Jahre gedulden.

Bitte fragen Sie nach, wenn etwas unklar geblieben sein sollte. Anderenfalls nehmen Sie bitte eien Bewertung (3-5 Sterne) vor. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Was mit meiner zweite Frage ? , ich bin seit 2013 in Deutschland und ich habe schon die 60 Monate bezahlt , ich brauche eine Ausführliche Antwort und gehen Sie bitte auf alle Punkte die ich genannt habe .
Danke ***** *****
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 27 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

was meinen Sie genau ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Experte:  ragrass hat geantwortet vor 27 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

gern würde ich Ihnen ergänzende Auskünfte geben, dazu müsste ich jedoch vor allem wissen, woher die 60 Pflichtbeträge stammen. Da Sie nicht antworten bin ich nicht in der Lage, ergänzende Informationen zu erteilen und gebe Ihre Frage daher wieder frei.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Ich habe gearbeitet damals als ich Student war
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 26 Tagen.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Experte:  LawAlexander hat geantwortet vor 22 Tagen.

Sehr geehrter Ratsuchender,

gerne beantworte ich Ihre Anfrage wie folgt:

Sofern Sie schon 60 Monate Beiträge in die Rentenversicherung eingezahlt haben, wäre eigentlich nur noch ein B1-Deutschnachweis zu bringen und eben aufzuzeigen, dass Sie selber für sich finanziell sorgen können. Dies können Sie mit dem Arbeitsverhältnis. dann wäre eine Niederlassungserlaubnis kein Problem.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt