So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 40163
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo, ich habe einen Brief von einem Rechtsanwalt bekommen.

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich habe einen Brief von einem Rechtsanwalt bekommen. Er fordert Geld für eine Angebliche Körperverletzung. Mein Hund soll jemanden gebissen haben. Der Fall liegt derzeit noch bei der Staatsanwaltschaft da mein Hund nichts gemacht hat. Muss ich der Forderung nachkommen?
Fachassistent(in): Welche Schritte wurden bisher unternommen?
Fragesteller(in): Nichts ausser unserer Aussagen die wir bei der Polizei abgeben mussten
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Der Rechtsanwalt beruft sich auf Paragraph 833 Satz BGB und (LG Hanau/-2008, Az 2 S 172/07; Amtsgericht Frankfurt a.M., Az 32 C 2982/16)

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Sie wären nur dann zur Schadensersatzzahlung gemäß § 833 BGB rechtlich verpflichtet, wenn Ihr Hund tatsächlich die benannte Person gebissen haben sollte.

Hierfür reicht aber die bloße Behauptung/Unterstellung des RA nicht aus!

Vielmehr muss anhand konkreter Beweismittel der Nachweis geführt werden, dass Ihr Hund die Person auch tatsächlich gebissen hat und dass diese Person als Folge dessen eine Verletzung erlitten hat.

Nur wenn dieses unter Beweis gestellt wird, müssen Sie Zahlung leisten.

Weisen Sie die Forderung daher unter ausdrücklicher Berufung auf die vorstehend erläuterte Rechtslage zurück, und fordern Sie die Gegenseite auf, unter Beweis zu stellen, dass Ihr Hund die betreffende Person gebissen hat!

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, wenn Siekeine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.