So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 40148
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo, ich habe ein gebrauchtes Getriebe für 700€ von

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich habe ein gebrauchtes Getriebe für 700€ von jemandem gekauft der mir mehrmals bestätigt hat das dies für mein Kfz Modell mit der Motorisierung passt. Nachdem mein Getriebe ausgebaut war stellte ich fest dass das gekaufte Getriebe für die kleinere Motorisierung ist was mir durch eine Werkstatt bestätigt wurde. Nachdem ich den Verkäufer kontaktiert habe blockierte dieser mich sofort auf allen Ebenen wo ich ihn erreichen konnte. Gibt es eine Möglichkeit dagegen vorzugehen?
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Bayern
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Womöglich wurde das Typenschild am Getriebe ausgetauscht wo die Nummer mit der eingebrägten Nummer nicht übereinstimmt

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Ja, Sie können erfolgreich gegen den Verkäufer vorgehen.

Wenn dieser Ihnen wahrheitswidrig zugesichert hat, dass das Getriebe kompatibel sei, dann können Sie den Vertrag gemäß § 123 BGB anfechten.

Der Verkäufer hätte Sie nämlich auch ungefragt darüber in Kenntnis setzen müssen, dass das Getriebe gerade nicht passt.

Diese arglistige Täuschung war auch ursächlich für Ihre Kaufentscheidung, denn wenn Sie pflichtgemäß von dem Verkäufer aufgeklärt worden wären, so hätten Sie von dem Vertragsschluss Abstand genommen.

Erklären Sie daher vorab per Mail und sodann nachweisbar (Einschreiben) unter ausdrücklicher Berufung auf die vorstehend erläuterte Rechtslage die Anfechtung nach § 123 BGB.

Mit erfolgter Anfechtung gilt der Vertrag als von Anfang an nichtig (§ 142 BGB).

Sie können dann Zug-um-Zug gegen Rückgabe des Getriebes die Rückzahlung des Kaufpreises beanspruchen!

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 29 Tagen.
Der Verkauf wurde ohne Vertrag vollzogen. Ich habe mich per Nachrichten und zwei Telefonaten mit dem Verkäufer auseinander gesetzt. Ist dies dann trotzdem ohne Vertrag etc. anfechtbar?

Selbstverständlich, denn ein solcher Kaufvertrag bedarf nicht der Schriftform, sondern er kann auch ohne weiteres mündlich geschlossen werden.

Es gilt daher die eingangs dargestellte Rechtslage!

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 29 Tagen.

Super, vielen Dank für Ihre Hilfe. mit freundlichen Grüßen Herr ***

Sehr gern geschehen!!

Klicken Sie dann bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

ra-huettemann und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.