So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 37792
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Wir sind werdende Eigentümer und mit einem

Diese Antwort wurde bewertet:

Wir sind werdende Eigentümer und mit einem Auflassungsvermerk im Grundbuch. Sind wir verpflichtet, Sonderumlagen zu zahlen? Kann die Verwaltung dies von uns einfordern oder muss sie sich an den Wohnungseigentümer wenden, der noch im Grunbuch steht? Danke ***** *****
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Niedersachsen
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Es gibt erhebliche Baumängel, die der Wohnungseigentümer zu verantworten hat. Das ist alles noch am Laufen. Ein Gutachten liegt vor. Deshalb ist es für uns wichtig zu wissen, ob wir, schon die entsprechenden Sonderumlagen zahlen müssen und ob die Verwaltung einen Rechtsanspruch uns oder dem eingetragenen Eigentümer hat.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Solange Sie noch nicht als Eigentümer im Grundbuch eingetragen worden sind, kann die Hausverwaltung die Sonderumlage nicht von Ihnen verlangen. Sie muss sich vielmehr an den aktuellen Eigentümer wenden. Der Grund liegt einfach darin, dass die Eigentümergemeinschaft nur von einem Wohnungseigentümer die Zahlung verlangen darf. Ausschlaggebend ist dabei wer zum Zeitpunkt der Beschlussfassung Eigentümer ist.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Wir sind also als werdende Eigentümer nicht dem Eigentümer gleichgestellt. Wo ist das rechtlich verankert? Gibt es dazu bisher keine Rechtssprechung? Somit besteht unsererseits auch keine Verpflichtung zur Zahlung von Hausgeld und Instandhaltungsrücklage an die Eigentümergemeinschaft ?
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Wir sind also als werdende Eigentümer nicht dem Eigentümer gleichgestellt. Wo ist das rechtlich verankert? Gibt es dazu bisher keine Rechtssprechung? Somit besteht unsererseits auch keine Verpflichtung zur Zahlung von Hausgeld und Instandhaltungsrücklage an die Eigentümergemeinschaft ?