So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 12061
Erfahrung:  Rechtsanwalt
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ragrass ist jetzt online.

Hallo Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?

Kundenfrage

Hallo
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Hessen
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Haben ein Haus. Ein dazugehörigen Stück zwischen den Häusern war ein gemeinschafts Parzelle. Die Dame der es gehört ist vor 6 Jahren gestorben. Nun zahlen wir das abwasser da kein Erbe gab. Wurde beim Verkauf
Gepostet: vor 24 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Beim Verkauf 76 wurde das Stück nicht mitverkauft beim Nachbarn.
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 24 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

was ist denn Ihr Anliegen ?

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Wollte wissen wie das Rechtlich mit dem weg nun ist. Abwassergebüren zahlen wir seit Jahren. Nachbarn behauptet gehört ihr. Im Grundbuch steht die alte Besitzerin die verstorben ist.
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 24 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

danke für die Nutzung von Justanswer und den Nachtrag.

Grundsätzlich geht Vermögen, dazu gehört auch ein Grundstück, gem. § 1922 BGB auf den oder die Erben über. Diese Erben müssen sich auch die Kosten übernehmen. Wer Erbe geworden ist ergibt sich aus der Nachlassakte, die Sie ggf. beim Amtsgericht einsehen können., Wenn Die Parzelle nicht (auch) in Ihrem Eigentum steht und es keine Vereinbarung über eine Kostenbeteiligung gibt, ist kein Rechtsgrund erkenntlichj, weshalb Sie hier Kosten übernehmen müssen.

Bitte fragen Sie bei Unklarheiten nach. Anderenfalls geben Sie bitte eine Bewertung ab. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Wir sind Parzellen Eigentümer.
Erbe gibt es keinen. Ist dann der andere Teil der Parzelle auch unser Eigentum
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 24 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

es gibt immer einen Erben. Wenn es keinerlei Verwandschaft gibt, dann wird der Staat Erbe, § 1936 BGB. Es bleibt also dabei, dass Sie nur "Teioleigentümer" sind.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Experte:  ragrass hat geantwortet vor 24 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie zu meinen Antworten denn noch weitere Nachfragen ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Warum zahlen wir dann das Abwasser.
Gibt es die Möglichkeit den Weg zu übernehmen.
Und wie sieht es aus wen unbefugte auf das Grundstück gehen und fallen.
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 24 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

das liegt daran, dass Miteigentümer gesamtschuldnerisch haften. Sie müssen sich an den Erben wenden, dass er Ihnen "seinen" Anteil erstattet. Um den Weg zu übeernehmen, müssen Sie sich mit dem Eigentümer einigen.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Es gibt keinen. Erbe muss ausgeschlagen worden sein. Dreht sich um 5m².
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 24 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

nochmals: Es gibt immer einen Erben und wenn es letztlich der Staat ist. Ihnen fällt das Eigentum nicht einfach zu, Sie müssen sich mit dem Erben einigen. Fragen Sie doch einfach mal beim Nachlassgericht nach, dort wird man Ihnen sagen, wenn Sie ansprechen können.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Experte:  ragrass hat geantwortet vor 24 Tagen.
Sehr geehrter Fragesteller,
gibt es zu den umfangreichen Antworten denn noch Nachfragen?
Mit freundlichen Grüßen
RA Grass