So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 37855
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Gute Morgen,ich habe folgende Frage. Meine Schwester lebt

Diese Antwort wurde bewertet:

Gute Morgen,ich habe folgende Frage. Meine Schwester lebt mit ihrem Partner, nicht verheiratet und der gemeinsamen Tochter 12 Jahre, im gemeinsamen Haus. Sie wird diese Woche mit ihrer Tochter das Haus verlassen und möchte die Sachen die ihr gehören mitnehmen. Der Partner stellt sich quer und verbietet ihr mit fremden Leuten das Haus zu betreten noch irgendwelche Möbelstücke mitzunehmen. Wie sieht die Rechtslage aus? Außerdem ist meine Schwester im Grundbuchamt mit 1/4 des Hauses eingetragen. Auch hier weigert sich der Partner . Herzlichen Dank für Ihre Antwort.
Fachassistent(in): War einer der Partner schon einmal verheiratet?
Fragesteller(in): Ja beide
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Der Partner übt seit Monaten auf das Kind psychischen Druck aus

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wenn Ihre Schwester Miteigentümerin des gemeinsamen Hauses ist und eine gemeinsame Nutzung des Hauses vereinbart wurde, dann hat Ihre Schwester das Recht das Haus mit den Helfern zu betreten.

Etwas anderers ist dann anzunehmen, wenn Ihre Schwester das Haus bereits verlassen und es dem Partner zu alleinigen Nutzung überlassen hat. In diesem Falle ist bei Betreten des Hauses die Zustimmung des Partners erforderlich. Wenn dieser die Zustimmung verweigert, dann darf die Schwester das Haus zwar nicht betreten, hat dann aber einen Anspruch auf Herausgabe Ihres Eigentums. Das bedeutet der Partner muss Ihrer Schwester die Möbel dann übergeben.

Wenn Ihre Schwester Miteigentümerin des Hauses ist, dann hat sie einen Anspruch auf Verwertung. Verweigert der Partner eine Auszahlung oder einen freihändigen Verkauf, dann kann die Schwester das Haus auch gegen den Willen des Partners zwangsversteigern lassen (Teilungsversteigerung).

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Herzlichen Dank für Ihre Antwort, welche sehr hilfreich für uns ist.

Gerne!