So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Olaf Götz.
Olaf Götz
Olaf Götz, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3737
Erfahrung:  Fachanwalt für Sozialrecht
48877684
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Olaf Götz ist jetzt online.

Bin 18 jahre alt, Azubi, habe Führerschein auf Probe und bin

Kundenfrage

bin 18 jahre alt, Azubi, habe Führerschein auf Probe und bin über roter Ampel gefahren, mehr als 1 sek..
Es drohen 2 Punkte in Flensburg, 1 Monat Fahrverbot, 200€ und Besuch eines Aufbauseminars...
Bin am überlegen ob ich Wiederspruch stellen soll, weiß noch nicht wie ich argumentieren soll und wie Hoch ist die Chance hier mit siegreicher Hand rauszukommen?
Gepostet: vor 25 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Olaf Götz hat geantwortet vor 25 Tagen.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

das hängt von der Situation ab (z.B. folgende Autos auf dem Beweisfoto, ggf. Angst, dass aufgefahren wird). Außerdem spielt die finanzielle Situation eine Rolle, ob in der Akte Unterlagen fehlen zur Messung, ob der die Messanlage überwachende Polizist zum Gerichtstermin geladen wird und ev. nicht erscheint. Ich hatte gerade letzte Woche einen vergleichbaren Fall (zu schnell und verlängerte Probezeit mit Aufbauseminar als Folge), wo ich im 1. Termin in der Akte gerügt hatte, dass Schulungsunterlagen vom falschen Polizisten in der Akte waren, der richtige dann geladen wurde, aber im 2. Termin nicht erschien, worauf das Verfahren dann eingestellt wurde.

Realistisch ist sowas aber wohl nur mit anwaltlicher Hilfe.

Mit deckender Rechtsschutzversicherung sollte es probiert werden, ohne ist es immer eine Abwägung, wie verkraftbar das Fahrverbot ist, da die Kosten des Verfahren mit eigenem Anwalt auch bei einer Einstellung oft die der Buße + Aufbauseminar übersteigen würden.

Gruß

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
angenommen ich hätte eine rechtschutzversicherung würden Sie den Fall übernehmen?
Experte:  Olaf Götz hat geantwortet vor 25 Tagen.

Das hängt von der Police ab, aber in der Regel schon. Lesen Sie Ihre Police bzw. fragen an.
Ansonsten übernimmt ein Kollege vor Ort sicher gerne die Einholung der Deckungszusage bei der RSV.

Achten Sie aber auf die Einspruchsfrist von 2 Wochen (Eingang des unterschriebenen Einspruchs bei der Bußgeldbehörde). Sie können den Einspruch ggf. immer noch kostenfrei später zurücknehmen.

Also bitte nicht auf den letzten Drücker zum Anwalt gehen, wenn der noch rechtzeitig ggf. den Einspruch einlegen soll.

Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Hallo Herr Götz, würde mich freuen wenn Sie mein Fall übernehmen.
Mit der Rechtschutzversicherung habe ich schon geklärt und ich weiß schon das ich Deckungszusage bekomme.
Momentan sieht es so aus, das ich Anhörung im Bußgeldverfahren bekommen habe und 1 Woche Zeit um hier Einspruch zu legen...am Freitag ist 1 Woche...
Wie kommen wir zusammen?
Grüße
Samuel Jantos
Experte:  Olaf Götz hat geantwortet vor 23 Tagen.

Auf den Anhörungsbogen können aber müssen Sie nicht reagieren.

Einen Einspruch können Sie erst gegen den danach ergehenden Bußgeldbescheid einlegen.

Ob eine Vertretung durch mich Sinn macht, hängt davon ab, wo das ganze passiert ist. Ansonsten müsste man dann für den Gerichtstermin nur wieder einen Vertreter organisieren und bezahlen. Da wäre es dann besser, gleich einen Kollegen vor Ort zu nehmen.

Wenn ich beauftragt werden soll, müssen Sie mich direkt kontaktieren, das geht nicht über diese Plattform.

Gruß

Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
ist es ok wenn ich Sie über die Adresse kontaktiere?Customerät)aol.com
Experte:  Olaf Götz hat geantwortet vor 23 Tagen.

Klar.