So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 19153
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RATraub ist jetzt online.

Mein Girokonto ist seit Jahren unberechtigt mit einer

Diese Antwort wurde bewertet:

Mein Girokonto ist seit Jahren unberechtigt mit einer Pfändung belegt, obwohl meine Kinder über den Unterhaltsvorschuss vom Jugendamt jederzeit versorgt waren. Inzwischen sind meine Töchter volljährig und damit der Anlass für die Pfändung komplett entfallen, Der Anwalt, der die Pfändung im Auftrag meiner Ex-Partnerin erwirkt hat, teilte jetzt mit, dass er nicht mehr mandatiert sei. Wie kann ich nun vorgehen?
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Seit kurzem in Thüringen, zuvor in Berlin, wo vermutlich auch meine Ex-Partnerin noch lebt.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Falls weitere Daten nötig sind, teilen Sie mir dies gerne mit

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über JustAnswer.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Wenn die Pfändungen unberechtigt sind, sollten Sie gegenüber ihrer vormaligen Lebenspartnerin schriftlicher nachweislich auffordern, die ausgebrachte Pfändung unter Fristsetzung von 14 Tagen aufzuheben. Nennen Sie die Begründung, welche Sie im Sachverhalt geschildert haben.

Kündigen Sie darüber hinaus an, ein Rechtsanwalt zu beauftragen, wenn die Pfändung nicht aufgehoben wird. Die Kosten würden dann der Gegenseite in Rechnung gestellt.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich werde es auf diesem Weg versuchen. Erstmal herzlichen Dank !

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),
es freut mich, wenn ich Ihnen bei Ihrem Anliegen weiter helfen konnten.
Bitte seien Sie noch so freundlich und geben Sie eine positive Bewertung ab (anklicken zwischen 3 - 5 Bewertungssternen oberhalb der Fragebox links/rechts).
Alles Gute und bleiben Sie gesund!
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Eine Nachfrage hätte ich noch: Wie muss die Aufhebung der Pfändung formal aussehen? Reicht ein formloses Schreiben an die Bank? Per Einschreiben? Müssen bestimmte Formulierungen verwendet werden? Das würde ich in meinem Anschreiben mit angeben wollen, damit es am Ende nicht an Formalien scheitert…

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),
gerne.

Ja, von dem Gläubiger genügt ein formloses Schreiben bzgl. der Aufhebung der Pfändung.

Hier müssen keine besonderen Angaben gemacht werden.

Konnte ich Ihre Fragen beantworten?
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RATraub und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.