So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kianusch Ayazi.
Kianusch Ayazi
Kianusch Ayazi, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3750
Erfahrung:  Rechtsanwalt
106185746
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Kianusch Ayazi ist jetzt online.

Kann ich eine Immobilie mach dem Tod meiner Mutter mit einer

Diese Antwort wurde bewertet:

Kann ich eine Immobilie mach dem Tod meiner Mutter mit einer transmortalem Heneralvollmacht sofort verkaufen und fällt dies aus dem Nachlass dann raus
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Sachsen
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Nein

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.
Bitte teilen Sie mir ergänzend mit: Ist die Vollmacht notariell beurkundet?
Mit freundlichen Grüßen
Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)
- Rechtsanwalt -

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ja
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich möchte nicht anrufen

Ich verstehe. Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Der mit einer notariell beurkundeten, transmortalen Generalvollmacht ausgestattete Bevollmächtigte kann nach dem Tod des bevollmächtigenden Erblassers sofort eine Immobilie verkaufen. Charakteristisch für die transmortale Generalvollmacht ist, dass diese auch nach dem Tode gilt. Diese Vollmacht kann zwar durch den bzw. die Erben widerrufen werden. Indes kann der Bevollmächtigte mit diese eine Immobilie wirksam verkaufen, solange der bzw. die erben die Vollmacht nicht widerrufen haben.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?
Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Fällt diese Immobilie dann aus dem Nachlass der Erben raus

Ja, die Immobilie ist danach nicht mehr Bestandteil des Nachlasses. Denn der Verkauf mittels Vollmacht erfolgt in Vertretung des bzw. der Erben.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?
Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank, ***** ***** mir sehr geholfen

Das freut mich. Bitte abschließend noch bewerten.

Ein schönes Restwochenende Ihnen.

Kianusch Ayazi und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Kommt ein Pflichtteilsberechtigter damit nicht mehr an Geld

Vielen Dank für Ihre Nachricht. Ich berate Sie gern hinsichtlich weitergehender Fragen nach Annahme des Zusatzangebots.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Guten Tag,
noch eine Frage: wenn die Immobilie durch Verkauf aus dem Nachlass raus ist (siehe vorherige Frage), hat dann der Pflichtteilsberechtigte noch Ansprüche an den Erben?

Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Wenn die Immobilie verkauft wurde, so wird im Gegenzug zu der Veräußerung der Immobilie eine Gegenleistung, üblicherweise in Form eines Kaufpreises, dem Nachlass zugute kommen. Dieser Kaufpreis ist dann Teil des Nachlasses. Aus diesem ist der Pflichtteisberechtigte auszuzahlen. Der Pflichtteilsanspruch ändert sich nicht durch den Verkauf der Immobilie.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Kann man dem Pflichtteilberechtigten eine jahrelange Pflege des Vollmachtgebers/Verstorbenen in Gegenrechnung stellen, wie hoch ist dann der entsprechende Betrag
Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Kann man dem Pflichtteilberechtigten eine jahrelange Pflege des Verstorbenen (ca. 5 Jahre mit Unterstützung der Diakonie) in Gegenrechnung zum Pflichtteil stellen, wenn dieser seit Jahren keinen Kontakt zum Verstorbenen hatte?
Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
ich möchte dem Pflichtteilsberechtigten ohne große Termine mit Rechtsanwälten zu seinen Ansprüchen verhelfen

Gemäß § 2057a BGB kann ein Erbe, der Pflegeleistungen erbracht hat, hierfür ein Honorar aus der Erbmasse verlangen. Danach würde sich der Pflichtteil verkleinern, da sich die Erbmasse verkleinert. Ein direktes Gegenrechnen mit dem Pflichtteil ist jedoch nicht möglich, da der Pflichtteilsberechtigte keine Pflicht hat, Pflegeleistungen zu bezahlen. Denn der Pflichtteilsberechtigte ist gerade nicht Erbe und muss daher nicht für die Schulden des Erblassers aufgrund von lebzeitig in Anspruch genommenen Pflegeleistungen aufkommen.